Wiedereröffnung Kreismusikschule Lebach: Im Sommer Klavier und Co. in Lebach lernen

Wiedereröffnung Kreismusikschule Lebach : Im Sommer Klavier und Co. in Lebach lernen

Die Kreismusikschule bietet Unterricht in der Theeltal-Gemeinschaftsschule an.

Die Kreismusikschule Saarlouis/Lebach unterrichtet nach den Sommerferien wieder in den Räumen der Theelthal-Gemeinschaftsschule in der Mottener Straße 52. Dies teilte der örtliche Leiter der Musikschule Uwe Brandt mit.

Bereits im vergangenen Jahr führte die Kreismusikschule Trash­drumming-Projekte in der Lebacher Grundschule St. Michael erfolgreich durch. Nun ist ein Neustart in der Theeltal-Gemeinschaftsschule geplant. Dort bietet die Kreismusikschule nach den Sommerferien neben diversen Klassenprojekten wieder instrumentalen und vokalen Unterricht an.

„Wir sind Mitglied im Verband deutscher Musikschulen und garantieren, dass der Unterricht ausschließlich von qualifizierten und diplomierten Lehrkräften gehalten wird“, bestätigt Uwe Brandt. Die Kreismusikschule sei keine Privatschule, sondern eine gemeinnützige und kulturelle Bildungsreinrichtung des Landkreises ohne Gewinnerzielungsabsichten. Sie bietet in Lebach unter anderem Unterricht in den Fächern Gesang, Klavier, Block- und Querflöte sowie Gitarre an. „Bei entsprechender Nachfrage können wir aber auch Unterricht in Violine, Cello, Klarinette, Saxophon und weiteren Instrumenten anbieten“, sagte Uwe Brandt. Die Kreismusikschule Saarlouis ist als Sparte der Gesellschaft für Bildung und Kultur nach europäischen Maßstäben zertifiziert. Sie zählt somit zu den höchst qualifizierten Musikschuleinrichtungen im Saarland.

Weitere Auskünfte, auch zu den Unterrichtszeiten und Schulentgelten, erteilt der örtliche Leiter der Kreismusikschule Lebach, Telefon (0 68 38) 2 08 90 49, Mobil (01 76) 31 33 02 03, E-Mail:
lebach@kms-saar.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung