Nach Starkregen und Hochwasser Dutzende Menschen obdachlos – Flutkatastrophe hinterlässt in Lebach Millionen-Schaden

Lebach · Nach dem katastrophalen Hochwasser und Starkregen in Lebach geht die Stadtverwaltung von einem Millionenschaden aus. Mehrere Menschen sind in Folge der Fluten zudem obdachlos geworden. In einem Punkt zieht die Stadt aber ein positives Fazit.

Kurz vor Pfingsten haben starke Regenfälle die Theel in Lebach über die Ufer treten lassen und einen Millionenschaden in der Stadt angerichtet.

Kurz vor Pfingsten haben starke Regenfälle die Theel in Lebach über die Ufer treten lassen und einen Millionenschaden in der Stadt angerichtet.

Foto: dpa/Harald Tittel

Die Aufräumarbeiten in der Innenstadt von Lebach sind noch im vollen Gange. Doch bereits jetzt steht fest: Das Hochwasser vom Pfingstwochenende hat in der zentralen saarländischen Stadt enorme Schäden angerichtet. Massiver Starkregen hatte den Pegelstand der Theel innerhalb weniger Stunden auf über vier Meter anschwellen lassen – und damit höher als beim sogenannten Jahrhunderthochwasser von 1993.