| 20:00 Uhr

Historischer Verein lebach
Historischer Verein Lebach fährt zur Ney-Ausstellung

 Das Geburtshaus von Michel Ney in der Saarlouiser Altstadt ist ein Ziel der Exkursion.
Das Geburtshaus von Michel Ney in der Saarlouiser Altstadt ist ein Ziel der Exkursion. FOTO: Schmidt
Saarlouis. (red) Saarlouis hat zum 250. Geburtstag seines großen Sohnes, Maréchal Michel Ney, im Städtischen Museum eine Sonderausstellung eingerichtet. Sie zeigt unter dem Titel: „Stationen eines beherzten Lebens“ die außergewöhnliche Lebensgeschichte eines außergewöhnlichen Popstars der Napoleonischen Zeit, der in ganz Europa angehimmelt und verehrt wurde. red

Der Historische Verein Lebach hat die Erinnerung an diesen großen Mann der Saarlouiser Geschichte zum Anlass genommen, zu einem Stadtspaziergang einzuladen. Dieser findet statt am Freitag, 31. Mai. In Fahrgemeinschaften geht es von Lebach aus nach Saarlouis, wo um 10 Uhr ein Stadtführer Volker Felten auf die Lebacher Gäste wartet.


Anmeldungen für die gebuchten 20 Plätze nimmt Vorsitzender Richard Wagner, Telefon (0 68 81) 5 33 55 entgegen. Der Unkostenbeitrag für die Stadtführung beträgt vier Euro. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.