| 20:41 Uhr

Heimatshoppen in Lebach
Lebach wirbt mit Luftballons für Aktion „Heimat shoppen“

Gemeinsame Aktion von Stadt Lebach und Verkehrsverein: Fachbereichsleiter Roman Werth (links) übergab mit Bürgermeister Klauspeter Brill die Werbemittel an Jennifer Mahl.
Gemeinsame Aktion von Stadt Lebach und Verkehrsverein: Fachbereichsleiter Roman Werth (links) übergab mit Bürgermeister Klauspeter Brill die Werbemittel an Jennifer Mahl. FOTO: Kirsch
Lebach. Der Onlinehandel boomt, der stationäre Handel vor Ort hat es gerade in kleineren Städten schwer. „Es nützt ja nichts, wenn wir jammern. Wir müssen versuchen, die Leute zu begeistern und echten Mehrwert zu bieten“, betont Roman Werth, Leiter des Fachbereichs für Zentrale Dienste, Tourismus und Wirtschaftsförderung bei der Stadt Lebach. red

Mehrwert bieten funktioniert nur, wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen, ein gemeinsames Ziel verfolgen. Dies tun die Stadt Lebach und der Verkehrsverein seit einiger Zeit sehr intensiv.


Ein gutes Beispiel, wie eine solche Zusammenarbeit aussehen kann, wurde den Besuchern der Theelstadt kürzlich beim Abend der Sinne geboten. Der Kultursommer als Veranstaltung der Stadt und der Abend der Sinne – veranstaltet vom Verkehrsverein – waren ein einziges großes Fest. „Das Konzept ist super aufgegangen“, freut sich Jennifer Mahl, Vorsitzende des Lebacher Verkehrsverein.

Mit der Teilnahme an der bundesweiten Aktion „Heimat shoppen“ geht die Zusammenarbeit weiter. Mit der Übergabe der Werbemittel wie Luftballons, Flyer und Papiertüten zum umweltbewussten Einkaufen haben Bürgermeister Klauspeter Brill, Roman Werth und Jennifer Mahl den Startschuss zur Teilnahme an der diesjährigen Aktion gegeben. Die einheitlichen Werbemittel werden nun an die 91 Mitgliedsbetriebe des Lebacher Verkehrsvereins weitergegeben, die Tüten vorrangig an die Geschäfte und Betriebe, die Waren verkaufen.



„Heimat shoppen“ ist eine Initiative der IHK Saarland in Kooperation mit dem Handelsverband Saarland sowie dem Sparkassenverband Saar. Mehr als 1000 Unternehmen aus Handel, Gastronomie und Dienstleistung – und damit doppelt so viele wie 2017 – beteiligen sich an der Kampagne. Auch die Zahl der Kommunen konnte von 17 auf 29 deutlich gesteigert werden.

Den Kommunen werden die Werbemittel kostenlos zur Verfügung gestellt. Daher konnte die Stadt Lebach sie auch kostenfrei an die Gewerbetreibenden weitergeben. Die eigentlichen Aktionstage „Heimat shoppen“ finden am 7. und 8. September statt.