Harfe trifft Horn und Posaune

Soloharfenistin Emilie Jaulmes spielt bei den Stuttgarter Philharmonikern, die Brüder Michael und Matthias Nassauer kommen aus Betzdorf. Auf Einladung der Freunde der Kirchenmusik Lebach spielt das Trio in der Pfarrkirche.

Die Freunde der Kirchenmusik Lebach haben für Sonntag, 5. Februar, als Einstieg in die Konzertsaison 2017 das Trio Glissando aus Stuttgart in die Pfarrkirche Lebach eingeladen. In Anbetracht der dann anstehenden fünften Jahreszeit werden die Künstler ein schwungvolles Konzert in ungewöhnlicher Kombination bieten: Eine Harfe kommuniziert mit zwei Blechbläsern, dem Horn und der Posaune .

Das Trio besteht aus drei Profimusikern: Emilie Jaulmes ist die Soloharfenistin der Stuttgarter Philharmoniker, die Brüder Michael und Matthias Nassauer stammen aus Betzdorf. Michael verschlug es als Solohornist zur benachbarten Philharmonie Südwestfalen, deren Intendant er seit 2014 ist; er wird das Konzert moderieren. Sein Bruder Matthias erhielt eine Stelle als Soloposaunist der Stuttgarter Philharmoniker.

Auf dem Programm stehen Werke aus mehreren Jahrhunderten, der Streifzug durch die Musikgeschichte verleiht dem Programm zusätzlichen Reiz. Neben Werken von Georg Philipp Telemann und Jacques Ibert darf in dieser Saison auch der berühmte Karneval von Venedig von Wilhem Posse nicht fehlen. Berühmte Melodien von George Gershwin und die ein oder andere verblüffende Idee, welche Variationen über das Lied "Viel Glück und viel Segen" so möglich sind, runden das heitere Konzert ab. Die Freunde der Kirchenmusik Lebach planen nach dem Konzert noch einen kleinen Umtrunk im hinteren Teil der Kirche.

Sonntag, 5. Februar, 17 Uhr, Pfarrkirche Lebach , Eintritt zehn/acht Euro.