1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Guttempler treffen sich in Lebach"Die Mitgliederzahlen sind stetig gestiegen"

Guttempler treffen sich in Lebach"Die Mitgliederzahlen sind stetig gestiegen"

Lebach. In diesem Jahr begeht der Guttempler-Landesverband Rheinland-Pfalz und Saarland (derzeit 112 Mitglieder) sein 100-jähriges Bestehen. Dieser Geburtstag wird im Rahmen der Bundesausschusssitzung mit einem Festakt an diesem Freitag, 9. April, um 18.30 Uhr im Schönstattzentrum, Am Wünschberg 40, in Lebach gefeiert

Lebach. In diesem Jahr begeht der Guttempler-Landesverband Rheinland-Pfalz und Saarland (derzeit 112 Mitglieder) sein 100-jähriges Bestehen. Dieser Geburtstag wird im Rahmen der Bundesausschusssitzung mit einem Festakt an diesem Freitag, 9. April, um 18.30 Uhr im Schönstattzentrum, Am Wünschberg 40, in Lebach gefeiert. Abordnungen aus allen Guttempler-Landesverbänden und der Bundesvorstand werden an dem Festakt teilnehmen. Guttempler verstehen sich nicht nur als eine reine Selbsthilfe-Initiative für alkoholkranke Menschen, sondern sie verfolgen ebenso kulturelle wie sozial-und gesundheitspolitische Ziele.Internationale GemeinschaftDie Guttempler bilden eine internationale Gemeinschaft alkoholfrei lebender Menschen, deren gemeinsame Prinzipien auf den menschlichen und demokratischen Grundrechten aufbauen. Die Guttempler sind davon überzeugt, dass jeder Mensch einzigartig ist und einen unendlichen Wert besitzt. Jeder Mensch hat ein Recht auf persönliche Freiheit und verpflichtet sich dazu, seinen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität aller zu leisten. Die Guttempler bemühen sich, die Demokratie auf allen Gesellschaftsebenen zu fördern. Dazu ist es erforderlich, dass alle Menschen die Möglichkeit haben müssen, sich aktiv an Entscheidungsprozessen zu beteiligen und ihre Meinung frei zu äußern. Die Guttempler streben nach Frieden durch die Förderung menschlicher Entwicklung und Würde, Demokratie, Toleranz, Gleichheit und Gerechtigkeit. Sie befürworten die friedliche Lösung von Konflikten zwischen einzelnen Menschen oder Gruppen. Die Mitglieder sind aufgefordert, dazu beizutragen, den Frieden zwischen den Nationen zu sichern.Die Guttempler haben erkannt, dass Alkohol und andere Drogen eine ernste Bedrohung für die Würde und Freiheit vieler Menschen bedeuten. Zur Lösung der Alkohol- und anderer Drogenprobleme tragen die Guttempler unter anderem durch ihre bewusste Konsumentscheidung bei, frei von diesen Substanzen zu leben. SuchtvorbeugungDie Guttempler haben weltweit Programme zur Suchtvorbeugung, zum politischen Umgang mit Alkohol- und anderen Drogenproblemen sowie zur Hilfe für Abhängige und deren Angehörige entwickelt.Im Jahre 1851 gründeten sich die Guttempler im US-Staat New York. Seinerzeit war der Alkoholismus eines der brisantesten Probleme in den Vereinigten Staaten. Schon damals war für die Guttempler die Gleichberechtigung der Rassen und Geschlechter eine Selbstverständlichkeit. Heute gibt es Guttempler auf allen Kontinenten unserer Erde. Sie waren von 1996 bis 2006 Landesvorsitzender des Landesverbandes der Guttempler Rheinland-Pfalz und Saarland. Was hat sich in dieser Zeit getan?Wagner: Ich war von 1996 bis 2006 Vorsitzender des Landesverbandes. In dieser Zeit wurden ein Bundesverbandstag in Saarbrücken mit 600 Teilnehmern durchgeführt und eine neue Guttemplergemeinschaft in Illingen und in Obererbach gegründet. Des Weiteren wurde die Zusammenarbeit mit den Fachkliniken Münchwies, Fliedner (Bereich Neunkirchen), Tiefental, Sonnenberg (Bereich Saarbrücken) und Daun (Bereich Eifel) intensiviert. Aber es geht hier nicht unbedingt um meine Amtszeit. Vor der Amtszeit von Kurt Weyrich 1986 waren wir zirka 90 Mitglieder. Seit dieser Zeit ist die Mitgliederzahl zwar wenig, aber jährlich ständig angewachsen und das bis 2010. Dies, entgegen dem Trend im übrigen Bundesgebiet. Außerdem wäre zu sagen, dass wir uns in der Fläche ausgedehnt haben. Ab 1986 gab es Guttempler nur in Saarbrücken und in Birkenfeld. Heute in Saarbrücken, Neunkirchen, Illingen und in Rheinland/Pfalz in Mainz, Altendiez, Obererbach und bald auch in Bruchmühlbach-Miesau. Gibt es etwas, was der Landesverband anders, besser machen könnte?Wagner: Bei uns sind alle Mitglieder ehrenamtlich tätig. Leider fehlt es uns oft an aktiven Mitgliedern, um uns weiter darzustellen und noch mehr auf uns aufmerksam zu machen. Für die Zukunft wollen wir uns mehr mit den ambulanten Therapiestätten arrangieren. Weiteres Engagement scheitert oft auch an unseren finanziellen Möglichkeiten. Was versprechen Sie sich von dem Festakt am Freitag in Lebach anlässlich des Jubiläums?Wagner: Wir versprechen uns von diesem Festakt, in der Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden und auf uns aufmerksam zu machen. Zu diesem Festakt sind Vertreter der Guttempler aus allen Bundesländern sowie von unserer Zentrale aus Hamburg übers ganze Wochenende anwesend, da wir es gleichzeitig auch als Arbeitstreffen nutzen.

Auf einen BlickGuttempler sind bewusst alkoholfrei lebende Menschen. Sie informieren und helfen bei alkohol- und medikamentenbedingten Suchtproblemen. Dabei ist Vertraulichkeit oberstes Gebot. Landesverband Rheinland-Pfalz und Saarland: Geschäftsstelle, Lessingstraße 53, 66121 Saarbrücken, Telefon (06 81) 6 29 11. E-Mail: rheinland-pfalz-saarland@guttempler.deWeitere Adressen im Saarland: Neunkirchen, Telefon (0 68 21) 1 29 67, Illingen, Telefon (0 68 25) 4 69 98. ab