Grüne Woche Lebach geht in den Endspurt

Zeltfestival Lebach : Ganz neue Töne bei der Grünen Woche in Lebach

Ganz neue Töne gab es am Samstagabend im Rahmen der Lebacher Grünen Woche im großen Festzelt auf der Pferderennbahn zu hören.

Als Teil des neuen Zeltfestivals standen bei der Club Edition internationale DJs aus der House- und Electroszene auf der Bühne. So neu dieser musikalische Stil auf der Grünen Woche ist, so ungewöhnlich dürfte es für manchen der jungen Besucher gewesen sein, über ein weites nächtliches Wiesengelände über das erste herbstliche Nebelschwaden zogen, zu einem Club-Event zu wandern. Das, und die Zeltatmosphäre trugen zum Charakter der Veranstaltung bei.

Bei den Künstlern hatten die Organisatoren ein internationales Lineup nach Lebach gebracht. Allen voran der belgische Star-DJ Lost Frequencies, der bereits beim Tropical Mountain an Pfingsten die Saarländer begeistert hatte. Ebenfalls auf vielen großen Festivals weltweit unterwegs ist King Arthur, der in Lebach dem Publikum gehörig einheizte. Mit dabei war auch das Duo Younotus aus Berlin, die zur Zeit mit ihrem Club Remake von  „Narcotic“ sehr erfolgreich sind. Aus Bremen reiste Steve Norton an, und als Local Hero bot Carstn mit Tropical- und Future House den herbstlich-kühlen Temperaturen Paroli.

Am Montag steht auf dem Gelände am Hofgut La Motte der Tag der Land- und Forstwirtschaft ab 10 Uhr an. Zu Beginn gibt es einen Gottesdienst, bevor nachhaltige Projekte aus der Region, Land- und Forstmaschinen sowie regionale Nutztiere ausgestellt werden. Im Festzelt am Rathaus findet der Tag der Senioren ab 14 Uhr zum 20. Mal statt. Gäste der örtlichen Senioreneinrichtungen erwartet ein unterhaltsames Programm. Am Abend sorgt dann im Festzelt auf der Rennwiese die Partyband Members ab 18 Uhr für Stimmung. Der Eintritt ist frei.

Der Dienstag ist dann der Abschluss der Grünen Woche mit dem Mariä Geburtsmarkt in der Innenstadt. Der höchste Feiertag beginnt um 9 Uhr an den Ständen. Im Festzelt vor dem Rathaus werden ab 11 Uhr zum Fassanstich wieder zahlreiche prominente Ehrengäste erwartet.

Mehr von Saarbrücker Zeitung