Gresaubacher Narren stachen erfolgreich in See

Gresaubacher Narren stachen erfolgreich in See

Narrenschiff legte vor ausverkauften Haus ab.

Als Celina Knobe und Pauline Barra auf der Bühne der Mehrzweckhalle in Gresaubach ein Feuerwerk des Wortwitzes abbrennen, da gibt es für das Saubacher Narrenvolk kaum ein Halten mehr. Egal ob Asthma oder Rheuma, Parkett oder Bankett, die beiden Putzfrauen zeigen sich absolut fremdwortsicher in allen Wissensbereichen. Dafür gibt es vom närrischen Volk in der ausverkauften Halle immer wieder tosenden Beifall, von Sitzungspräsidentin Silvia Thal, die das Narrenschiff fest in ihren Händen hielt, ein dickes Lob obendrauf. Denn die beiden Nachwuchsstars auf der Gresaubacher Bühne haben ihren Vortrag absolut auswendig vollbracht, dafür gebührte ihnen ein Extrabeifall. Doch nicht nur unterhalten wurden die Narren, unter ihnen auffallend viele Piraten, die zusammen mit dem Elferrat in die närrische See stießen. Immer wieder sorgte Melanie als Alleinunterhalterin dafür, dass der ganze Saal zu singen und schunkeln anfing und somit Zeit für die Umbauten auf der Bühne blieb. Keine Kosten und Mühen hatten die Elfen unter der Leitung von Steffi Schröter und Sarah Kirsch, selbst mit auf der Bühne, gescheut, um die Geschichte von Mario und Prinzessin Peach zu erzählen. Sie erhielten für die gelungen Choreografie und die tollen Kostüme ebenfalls viel Beifall. Wie gut sich Silvia Thal als Kapitän eignet, zeigte sie bei einem Ausflug in die hinteren Reihen der Halle. "Ihr könnt trinken und feiern, doch wenn vorne auf der Bühne ein Vortag ansteht, dann möchte ich gerne Ruhe im Saal", erklärte sie dem Narrenvolk. "Ich werde das heute Abend noch ein paarmal machen, denn ich finde, wir Akteure, die ein ganzes Jahr auf die Sitzungen hin trainiert und gearbeitet haben, haben das verdient", sagte sie am Rande. Und so konnte unter anderem Felix Buchheit vor einem begeisterten Publikum von seinem Leben als Beamter erzählen, Silvia Thal selbst brachte den Saal später mit ihren Erzählungen um ihrem Mann zum Toben.