Gresaubach: Schrott für guten Zweck

Sammelsurium Gresaubach : Gresaubacher Schrottis für den guten Zweck unterwegs

Sind in Gresaubach Altmetall und Kabelschrott zu entsorgen, rücken die Schrottis an. So werden die Mitglieder des Bürgerprojektes „Sammelsurium“ von den Dorfbewohnern liebevoll genannt. „Dieses Projekt zeigt, mit wie viel Kreativität sich die Gresaubacher Bürger für den guten Zweck und die Dorfgemeinschaft einsetzen.

Dieser Einfallsreichtum verdient unsere Anerkennung und Unterstützung“, betonte der für den ländlichen Raum zuständige Minister, Reinhold Jost. Bei seinem Besuch vor Ort überreichte Jost einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 3000 Euro an den Bürgermeister der Stadt Lebach, Klauspeter Brill.

Seit knapp zwei Jahren engagieren sich neun Gresaubacher ehrenamtlich in der Interessengemeinschaft Sammelsurium. In ihrer Freizeit entsorgen die rüstigen Rentner Altmetalle wie Eisen, Kupfer, Zink, Blei, Stahl, Aluminium und Kabelschrott – und das auf Abruf. Nicht mehr benötigte Altwaren werden vor Ort abgeholt und an einen zertifizierten Wertstoffhändler verkauft und später recycelt. Mit dem Erlös der veräußerten Wertstoffe werden Vereine mit sportlichem, sozialem oder kulturellem Engagement sowie Projekte und Aktionen der Gemeinde finanziell unterstützt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung