Gemeinschaftsübung der Jugendfeuerwehren der Stadt Lebach

Viel Lob für Einsatzbereitschaft : Übung der Lebacher Jugendfeuerwehren

Im Löschbezirk Steinbach probten 74 Jugendliche den Ernstfall.

(red) Kürzlich fand eine Gemeinschaftsübung der Jugendfeuerwehren der Stadt Lebach im Löschbezirk Steinbach statt. Unter den Augen von zahlreichen Zuschauern waren 74 Jugendfeuerwehrangehörige aus allen neun Gruppen der Stadt mit ihren Betreuern in den Bereich Pestalozzischule und Kindergarten ausgerückt, um verschiedene Einsatzszenarien abzuarbeiten. So mussten mehrere Personen aus der Grundschule gerettet werden, eine davon mit der Drehleiter des Löschbezirks Lebach.

Parallel dazu wurde zur Brandbekämpfung ein umfassender Löschangriff aufgebaut. Hierzu wurde eine Wasserversorgung aus insgesamt vier Hydranten aufgebaut, teilweise auch über eine längere Wegestrecke, damit aus den vielen Strahlrohren, die im Einsatz waren, genügend Wasser zur Verfügung stand. Des Weiteren musste eine unter einem landwirtschaftlichen Gerät eingeklemmte Person mit einer Winde befreit werden. Nach der Übung traf man sich in der Mehrzweckhalle Steinbach zu einer Nachbesprechung und zur Stärkung der Einsatzkräfte.

Bürgermeister Klauspeter Brill, Stadtjugendwart Guido Weber und der Wehrführer Hans Kartes lobten die Jugendfeuerwehrangehörigen für ihre hohe Motivation, ihr Geschick und ihre Leistungsfähigkeit, mit der sie die gestellten Aufgaben lösten. Der Dank ging aber auch an die Jugendfeuerwehrwarte, die das ganze Jahr über für die entsprechende Ausbildung sorgen.