1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Gemeinsame Müll-Sammelaktion in Lebach – Anmeldeschluss 14. Februar

Picobello : In Lebach laufen die Fäden zusammen für „Picobello“

Jedes Jahr engagieren sich Tausende Menschen im ganzen Saarland und sammeln im Rahmen der Aktion „saarland Picobello“ Müll und Unrat ein, den andere unachtsam hinterlassen. In Lebach haben sich in den letzten Jahren stetig 15 bis 17 Gruppen angemeldet.

Neben Grund- und Förderschulen sind Kitas, Sportvereine, Parteien, Ortsräte, Firmen, die Jugendfeuerwehr und Privatinitiativen mit Handschuhen, Eimer und Müllsäcken unterwegs. Der nächste Frühjahrsputz für die Umwelt im Rahmen der Kampagne „saarland picobello“ findet am Freitag, und Samstag, 13. und 14. März, statt.

Beim Sachgebiet 402 (Umwelt und Grünflächen) der Stadt Lebach laufen die Drähte zusammen, hier werden die Sammelstellen koordiniert. Außerdem erhalten die Teilnehmer zeitnah vor der Sammelaktion Abfallsäcke und Handschuhe für Kinder und Erwachsene sowie Informationen zum Abtransport des gesammelten Unrats. Die Stadt Lebach unterstützt die Teilnehmer bei der Organisation ihrer Sammelaktionen vor Ort und stimmt mit dem Ver- und Entsorgungszweckverband Lebach (VEL) die Sammelstellen in den einzelnen Stadtteilen ab. Mitarbeiter des Bauhofs sammeln die Müllberge ein und bringen sie zu den Entsorgungsanlagen des EVS, der Träger und Koordinator der Kampagne ist und die picobello-Abfälle kostenlos annimmt.

Im vergangenen Jahr wurden von ehrenamtlichen Helfern bei der Aktion „saarland picobello“ alleine in Lebach 3,28 Tonnen Müll gesammelt und fachgerecht entsorgt.

Anmeldeschluss ist aus organisatorischen Gründen bereits am Freitag, 14. Februar.

www.saarland-picobello.de