Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:22 Uhr

Ensemble Vivat
Geistliche Werke orthodoxer Liturgie in Lebach und Schmelz

Das russische Ensemble Vivat tritt an Pfingsten drei Mal auf.
Das russische Ensemble Vivat tritt an Pfingsten drei Mal auf. FOTO: Fröhlich
Lebach/Schmelz. Das russische Männerquartett „Vivat“ aus St. Petersburg ist zu Gast in Lebach und Schmelz. Das Vokalensemble ist eine Vereinigung von Solisten, die in St. Petersburg leben. Sie sind Absolventen des berühmten Konservatoriums und dort inzwischen als Dozenten beziehungsweise als Solisten an den führenden Theatern tätig.

Zur Zeit ist das Vokalquartett auf einer Konzerttournee wieder einmal zu Gast im Saarland. Es fasziniert durch seine klaren, großen Stimmen und perfekte Intonation. Auf dem Programm stehen geistliche Werke der orthodoxen Liturgie vom 14. Jahrhundert bis zur Moderne sowie volkstümliche Lieder aus Russland.

An Pfingstsonntag, 20. Mai, 10 Uhr, gestalten die vier Sänger den Gottesdienst in der Pfarrkirche Kreuzerhöhung Hüttersdorf und am Pfingstmontag, 11 Uhr, den in der Pfarrkirche Lebach mit anschließendem kleinen Konzert. An Pfingstmontag, 17 Uhr, treten sie in St. Antonius in Niedersaubach auf.

In seiner Heimatstadt unterstützt Vivat die Intensivstation für Neugeborene am Kinderkrankenhaus St. Nikolaja Tschudotvorza.

Die Sänger freuen sich über einen freiwilligen Kostenbeitrag oder auch über eine kleine Spende zugunsten ihres Hilfsprojekts.