Französin läuft 116 Kilometer – und schlägt damit alle Männer

Französin läuft 116 Kilometer – und schlägt damit alle Männer

Die Hitze machte es den Startern beim 7. Lions-Lauf in Lebach schwer, die anvisierten Leistungen zu erreichen. Am meisten Kilometer lief in zwölf Stunden Allison Agostini. Und Elisabeth Butz vom TV Ottweiler stellte eine neue Bestleistung auf.

Unerbittlich knallt die Sonne auf die Laufbahn im Lebacher Stadion. Die Hitze am Samstag vor einer Woche ist für die Läufer vor Ort nicht gerade optimal. Dennoch lassen sich die etwa 100 Sportler nicht entmutigen. Fleißig drehen sie ihre Runden. Wie ein Uhrwerk. Laufend oder auch mal im Gehen. Denn Verschnaufpausen muss sich beim 7. Lebacher Lions-Lauf jeder ab und an nehmen.

Bei Allison Agostini fallen sie aber kurz aus. Seit dem Start um 7 Uhr morgens ist die Französin unterwegs. Schweißgebadet, aber hoch konzentriert. Immer wieder greift die 29-Jährige zur Trinkflasche, um sich für den langen Weg, der noch vor ihr liegt, zu rüsten. Agostini will ihre Leistung aus dem Vorjahr verbessern. Damals erreichte sie beim Zwölf-Stunden-Lauf 113,8 Kilometer. Jetzt, um kurz vor 14 Uhr, hat sie bereits 73 Kilometer in den Beinen. "Gerade fühle ich mich ganz gut, bin optimistisch, dass ich mein Ziel erreiche", verrät Agostini.

Elisabeth Butz vom TV Ottweiler stellte dabei mit 98,029 Kilometern eine neue deutsche Bestleistung in ihrer Altersklasse W 55 auf. Butz war nach dem Lauf selbst überrascht, dass sie den seit 19 Jahren bestehenden Rekord von Else Bayer um gut zwei Kilometer überboten hatte.

100 Kilometer in zehn Stunden: Das ist das Ziel von Daniel Weber von der LLG Wustweiler. "Die Schmerzen werden von Runde zu Runde größer", erzählt der 27-Jährige. Doch sowohl er als auch Agostini werden ihre Vorhaben später erreicht haben. Weber hatte bei genau 100 Kilometern sein Soll erfüllt, die Französin kam mit 290 Runden auf eine Gesamtstrecke von 116,3 Kilometern - und war damit sogar besser als der beste männliche Läufer. Agostinis Landsmann Olivier Windwehr kam als bester Mann auf 110,8 Kilometer.

Die Teilnahmegebühren sowie die Einnahmen durch Sponsoren und Spenden kommen erneut sozialen Projekten zu Gute. Insgesamt gingen in den zwölf Stunden an die 500 Läufer, darunter sogar Gäste aus Hamburg, auf die Bahn.

Zum Thema:

Auf einen BlickErgebnisse des 7. Lions-Laufs des Lions-Clubs Lebach und des TV Lebach : Frauen: 1. Allison Agostini (Frankreich) 116,3 Kilometer, 2. Viola Stras (LTF Marpingen) 101,6 Kilometer, 3. Elisabeth Butz (TV Ottweiler) 98 Kilometer, 4. Sandra Hartz (LLG Wustweiler) 85,6 Kilometer, 5. Carola Frenzel (Grojos LTF Elversberg) 77,2. Männer : 1. Olivier Windwehr (Frankreich) 110,8 Kilometer, 2. Karl Graf (VfB Pfalzdorf) 109 Kilometer, 3. Thomas Morgott (Grojos Elversberg) 106,8 Kilometer, 4. Klaus-Dieter Gorges (LLG Wustweiler) 103,2 Kilometer. bene