lauf : Fleißige Renner für die Kinderhilfe

lauf : Fleißige Renner für die Kinderhilfe

Zum Auftakt der Grünen Woche in Lebach hieß es wieder Running for School. Insgesamt legten die Läufer 1738 Kilometer zurück – für gute Zwecke.

Running for School hieß es am Freitagmorgen wieder zum Auftakt der Grünen Woche in Lebach. Der Lauf fand zum zehnten Mal statt. In zwei Stunden liefen über 800 Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, Lehrer, Eltern und Ehemalige 1738 Kilometer in 3697 Runden auf der 470 Meter langen Strecke. Diese führte wie gewohnt durch die Fußgängerzone. Im Vorfeld hatten die Läufer ihr Preisgeld mit der Familie, den Freunden und Nachbarn ausgehandelt. In den vergangenen Jahren waren immer über 10 000 Euro zusammengekommen. Den Betrag teilen sich die das GSG und die Kinderhilfe Chillan.

Auch Bürgermeister Klauspeter Brill lief mit. Er schaffte zehn Runden. Eine Runde mehr lief Tom Zewe (Klasse 11En1). Er schaffte elf Runden. Vor zwei Jahren hatte ein Läufer die 12-Runden-Marke geknackt. Bei den Mädels siegten Lilli Petzinger (Klasse 12) und Lena Serf (Klasse 10). Sie schafften neun Runden. Die 10N3 lief im Klassenverband die meisten Runden, der beste Kurs war 11 Mathe2. Nach zwei Stunden war der Lauf beendet. Der gemütliche Teil und die Siegerehrung im Zelt konnten beginnen.

Mit einer Modenschau für Sonnenbrillen machten die Schülerinnen und Schüler dreier 6er Klassen auf sich aufmerksam. Zusammen mit ihrer Lehrerin Heike Knaf hatten sie im Kunstunterricht Pappmaschee-Brillen gebastelt. Dies präsentierten sie voller Stolz. Der Kreativität war keine Grenze gesetzt.

Anschließend dann die Siegerehrung unter der Moderation von Thomas Kuhn. Bis 12 Uhr hatte das Team im Rechenzentrum es geschafft, alle Leistungen einzutippen und die Sieger zu ermitteln. Aus den Händen von Schulleiterin Heidemarie Schwindling, Raphael Schäfer, der in Vertretung der Schirmherrin und Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer gekommen, sowie von Kulturamtsleiter Klaus Reichert und Mokika Hoffeld, Kinderhilfe Chillan, ihre Urkunden. Viele Raketen wurden als Beifall aus dem Publikum dazu gestartet. Obwohl gutes Laufwetter herrschte, die Sanitäter hatten einiges zu tun. Meistens waren es Kreislaufprobleme. Einige muteten sich zu viel zu, sagten die Sanitäter.

Samstag, 12 Uhr, Staffellauf der Kommunen; 20 Uhr, Oktoberfest im Festzelt.
Sonntag ab 14 Uhr, Pferderennen auf der Rennwiese La Motte, 19.30 Uhr SR-Comedy Show im Festzelt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung