1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Feuerwehrübung : Feuerwehr und DRK üben in Lebach

Feuerwehrübung : Feuerwehr und DRK üben in Lebach

Die Freiwillige Feuerwehr Lebach rückte zur Jahreshauptübung aus. Es wurden nur kleinere Mängel attestiert.

Lebacher Feuerwehrleute zeigten bei der Jahreshauptübung ihr Können. Bei der Abschlussübung der Freiwilligen Feuerwehr Lebach im Stadtteil Falscheid demonstrierten 145 Übungskräfte, wie Personen aus bedrohlichen Lagen gerettet werden. Zuerst zeigten Feuerwehrleute des Löschbezirks Landsweiler, wie eine verletzte Person vom Dach des Dorfgemeinschaftshauses mit einem Leiterhebel sicher zur Erde transportiert und den DRK-Helfern übergeben wird.

Von der Vorderseite des Gebäudes aus sicherten Übungskräfte des Löschbezirks Steinbach die Rettungsmaßnahme. Beim angenommenen Brand eines Wohnhauses sollten die Löschbezirke Lebach und Lebach West zwei Verletzte – eine Person im Obergeschoss über die Drehleiter und die andere mit schwerem Atemschutz aus dem Erdgeschoss – retten und den Rotkreuzlern aus Falscheid und Gresaubach zur Erstversorgung übergeben. Danach konnte erst der simulierte Brand bekämpft werden.

Dieser Übungsteil wurde von zahlreichen Schaulustigen von der anderen Straßenseite aus beobachtet. Ebenfalls in der Ortsmitte mussten zwei eingeklemmte Personen nach einem angenommen Verkehrsunfall mit einer hydraulischen Rettungsschere befreit werden.

Bei der vierten Aufgabe mussten Übungskräfte der Löschbezirke Aschbach, Gresaubach, Niedersaubach und Thalexweiler erste Maßnahmen bei freigewordenen Gefahrenstoffen ergreifen und zwei Personen aus diesem Gefahrenbereich retten.

Die Jahreshauptübung wurde von Brandmeister Frank Bzdok, dem früheren stellvertretenden Eidenborner Löschbezirksführer, ausgearbeitet und geleitet.

Bei der Manöverkritik im Dorfgemeinschaftshaus lobten Kreisbrandinspekteur Bernd Paul und Wehrführer Hans Kartes die Zusammenarbeit zwischen den Lebacher Löschbezirken und den DRK-Bereitschaften Falscheid und Gresaubach. Kartes machte aber auch auf kleinere, leicht zu beseitigende Mängel aufmerksam. Bürgermeister Klauspeter Brill, zugleich auch Chef der Feuerwehr in Lebach, lobte die Übungskräfte, die das komplette Spektrum der Rettungskräfte vorgeführt hätten.