Feuer in Lebach am Donnerstagvormittag

Barnd in Lebach : 49-Jähriger bei Brand von Mehrfamilienhaus verletzt

Ein Verletzter und ein unbewohnbares Haus sind die Bilanz eines Brandes am Donnerstagvormittag. In der Straße Hahn in Lebach war in einem Mehrfamilienhaus in einer Wohnung ein Feuer ausgebrochen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Polizei war nur noch ein 49-jähriger Bewohner in dem Anwesen.

Dieser versuchte noch vergeblich, den Brand zu löschen und musste von der Polizei aus dem Treppenhaus in Sicherheit gebracht werden. Er wurde anschließend mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein angebautes Nachbarhaus verhindern. Zurzeit ist das ausgebrannte Haus aber unbewohnbar. In der Wohnung des 49-Jährigen war das Feuer – laut Polizei ein „offenes Feuer“ ausgebrochen. „Möglicherweise“, heißt es im Polizeibericht, „war unsachgemäßer Umgang mit einer Kerze brandursächlich“. Die polizeilichen Ermittlungen bezüglich der Brandursache laufen demnach noch.