1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Dringlichkeitssitzung des Stadtrats Lebach zur Klinik geplatzt

Kostenpflichtiger Inhalt: Wegen Coronavirus : Eskalation in Lebach: Sitzung kurzfristig geplatzt

Zur öffentlichen Dringlichkeitssitzung des Stadtrats von Lebach wegen der drohenden Schließung des Krankenhauses ist es am Donnerstagabend nicht gekommen.

Die Absage kam zu spät. Als Bürgermeister Klauspeter Brill am Donnerstagabend in der Lebacher Stadthalle gegen 18.30 Uhr, eine halbe Stunde vor dem geplanten Beginn, die Sitzung absagen wollte, erntete er Buhrufe und Pfiffe. Geschätzt 150 Besucher der anberaumten öffentlichen Dringlichkeitssitzung des Stadtrats zur drohenden Schließung des Krankenhauses in der Theelstadt weigerten sich zunächst die Stadthalle zu verlassen.

Bürgermeister Klauspeter Brill (am Mikro) versucht die Besucher der Stadthalle zu überzeugen, dass sie die Halle besser verlassen sollten. Foto: Joshua Schwinn

Brill machte deutlich, dass „in der aktuellen Lage“ – es blieb zwar unausgesprochen, aber gemeint war die Einsicht, Großveranstaltungen und Menschenansammlungen auf engem Raum wegen des Coronavirus nicht stattfinden zu lassen – der Bürgermeister machte also deutlich, dass die Halle geräumt werden müsse. Notfalls würde dies mit polizeilicher Hilfe geschehen. Gegen 19.30 Uhr waren dann die letzten Bürger gegangen.     < Weiterer Bericht folgt.