Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:19 Uhr

Drei Spiele, drei verschiedene Torhüter

Jens Thurnes ist bereits der dritte Torhüter der SG in dieser Saison. Er wird auch am Samstag gegen Theley spielen. Foto: Ruppenthal
Jens Thurnes ist bereits der dritte Torhüter der SG in dieser Saison. Er wird auch am Samstag gegen Theley spielen. Foto: Ruppenthal FOTO: Ruppenthal
Thalexweiler. Der Platz an der Sonne winkt. Mit einem Sieg gegen den VfB Theley hat die neue SG Thalexweiler-Aschbach an diesem Samstag um 18 Uhr die Möglichkeit, auf Tabellenplatz eins der Fußball-Verbandsliga Nordost vorzurücken. Das Team von Trainer Heiko Brill ist vor der Partie mit sieben Punkten Zweiter. Spitzenreiter FC Homburg II, der zwei Punkte mehr auf dem Konto hat, ist an diesem Wochenende spielfrei. Philipp Semmler

Thalexweiler-Aschbach ist übrigens gut gestartet, obwohl der Club kräftig auf der Torhüter-Position rotieren musste. Im ersten Saisonspiel stand beim 2:1-Erfolg in Rentrisch der als neue Nummer eins vom FV Eppelborn geholte Moritz Thimmel zwischen den Pfosten. Wenige Tage danach zog sich Thimmel im Training aber eine Meniskus-Verletzung zu. Kommende Woche soll eine MRT-Untersuchung Aufschluss darüber geben, wie schwer die Verletzung genau ist.

Für das erste Heimspiel gegen den VfL Primstal II (2:2) konnte die SG Sascha Persico, der seine Karriere eigentlich nach der vergangenen Runde beendet hatte, zu einem Kurz-Comeback überreden. Beim 3:0-Sieg am vergangenen Wochenende beim SV Rohrbach stand schließlich Jens Thurnes, der vergangene Saison beim SV Aschbach spielte, in der Hütte. "Er hat seine Sache gut gemacht, obwohl er wenig trainieren kann", lobt SG-Trainer Brill. Thurnes wird wohl auch gegen Theley von Beginn an auflaufen.

Einen Platz in der Startelf dürften in dieser Partie zudem auch die SG-Neuzugänge Mathias Zimmer (kam vom SV Hasborn) und Kevin Becker (Rückkehrer von der SG Saubach) sowie Alexander Herz, der vergangene Saison genau wie Thurnes in Aschbach spielte, sicher haben. Von allen drei zeigt sich Trainer Brill angetan. "Mathias hilft uns mit seiner Erfahrung aus der Ober- und der Saarlandliga weiter", sagt der Übungsleiter. "Kevin hat vergangene Saison bei der SG Saubach einiges dazugelernt, und Alex ist ein Kämpfertyp, der nie aufgibt."