| 20:20 Uhr

Schulstandort Lebach
Diskussion zur Schulentwicklung

Lebach. Die Stadt Lebach arbeitet an einem Schulentwicklungsplan. In einem solchen Plan muss zum einen eine Bestandsaufnahme des Schulstandortes Lebach gemacht werden und zum anderen müssen Überlegungen angestellt werden, wie sich die Schullandschaft weiterentwickeln soll/kann. Die SPD-Stadtratsfraktion und der SPD-Stadtverband laden zu einem Gespräch mit Bildungsminister Ulrich Commerçon, Landrat Patrik Lauer und Bürgermeister Klauspeter Brill am Mittwoch, 21. März, 19 Uhr, Rathaussaal. Kathrin Andres, Abteilungsleiterin im Bildungsministerium, wird das neue Programm „Schulen stark machen“ vorstellen.

In einer Diskussion soll die Michaelsschule und die benachbarte Theeltalschule beleuchtet werden. Die Grundschule St. Michael hat aktuell 233 Schülerinnen und Schüler. Davon gehen 95 in die freiwillige Nachmittagsbetreuung. Nur 13 nutzen das kurze Angebot; alle anderen sind für den langen Nachmittag bis 17 Uhr angemeldet. Die Nachmittagsbetreuung ist beliebt, so beliebt, dass sie längst an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen ist. Um die Raumnot zu lindern, wird mit der benachbarten Förderschule kooperiert. Von der Stadt wurde bereits ein Container aufgestellt.


Mittwoch, 21. März, 19 Uhr im Lebacher Rathaus, Ratssaal.