Diskussion dreht sich um Lebachs Zukunft

Diskussion dreht sich um Lebachs Zukunft

"Das Saarland braucht attraktive Kommunen. Doch wie viele andere Kommunen steht auch die Stadt Lebach vor beachtlichen Herausforderungen: demografischer Wandel, sinkende finanzielle Handlungsspielräume sowie ein fortschreitender Strukturwandel im Handel. Gemeinsam mit der Politik und der regionalen Wirtschaft wollen wir über kreative Ideen und Lösungen diskutieren."

Damit hat Carsten Meier, Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer des Saarlandes (IHK) definiert, worum es morgen, Dienstag, 16. Mai, ab 19 Uhr geht. Dann heißt es nämlich in der Lebacher Stadthalle "Quo vadis Lebach?", einer nächsten Folge der bekannten IHK-Reihe zur Zukunft der Städte und Gemeinden.

Zunächst begrüßt Bürgermeister Klauspeter Brill, Meier und Leander Wappler von der IHK sowie Stadtplaner Hugo Kern geben mit kurzen Vorträgen Impulse, und dann werden diese drei mit Anne Treib vom Verkehrsverein Lebach auf dem Podium diskutieren. Moderator ist Mathias Winters von der SZ. Nach der Podiumsdiskussion - Beteiligung aus dem Publikum ist erwünscht - gibt es einen Imbiss und sicherlich einen regen Austausch in Gesprächen.

Der Eintritt ist frei. Anmeldung per E-Mail bei: carsten.meier@saarland.ihk.de.