Der VdK-Ortsverband Gresaubach/Steinbach/Dörsdorf ehrte seine Mitglieder

VdK Gresaubach : Müller erhält VdK-Ehrenzeichen in Silber

Zu seinem Kaffeenachmittag hatte der VdK-Ortsverband Gresaubach/Steinbach/Dörsdorf ins Wendalinushaus Gresaubach eingeladen. Im Mittelpunkt standen dabei Ehrungen. Für 20-jährige Mitgliedschaft im Sozialverband geehrt wurden Franz Herrmann, Egon Fuchs, Christoph Jenal, Erich Wagner, Helga Simon, Peter Simon, Helmut Schneider sowie Peter Kirsch.

Für 70-jährige Mitgliedschaft wird zu einem späteren Zeitpunkt Oswald Spaniol aus Steinbach geehrt.

Eine besondere Ehrung, nämlich die Auszeichnung mit dem VdK-Ehrenzeichen in Silber, erfuhr Erwin Müller aus Steinbach. In seiner Laudatio beschrieb der Kreisvorsitzende Franz Leinenbach die vielfältigen Verdienste von Müller. Erst im vergangenen Jahr hatte der Landesverband seine Ehrungsordnung neu festgelegt. So sind die höchsten Auszeichnungen des VdK im Saarland das Ehrenzeichen in Gold sowie das Ehrenzeichen in Silber. Silber wird maximal an fünf Personen im Jahr verliehen. Das Ehrenzeichen in Gold höchstens an drei verdiente Mitglieder. Das Ehrenzeichen in Silber wurde bisher erst einmal vergeben. Das zeigt, wie außergewöhnlich die Auszeichnung für den Steinbacher ist.

Erwin Müller war lange Jahre Vorsitzender des damaligen Ortsverbandes Steinbach/Dörsdorf und „ließ seinen Ortsverband nicht untergehen“, wie der Kreisvorsitzende Leinenbach anmerkte. Denn nachdem der Vorstand bis auf den Vorsitzenden nicht mehr zur Verfügung stand, führte Erwin Müller mit dem Kreisverband Gespräche mit anderen Ortsverbänden. Mit dem Ortsverband Gresaubach unter Fred Metschberger wurde es dann möglich und man fusionierte. So entstand der neue VdK-Ortsverband,  zu dem die drei Lebacher Stadtteile Gresaubach, Steinbach und Dörsdorf gehören. Der Ortsverband hat derzeit 263 Mitglieder.

Mehr von Saarbrücker Zeitung