1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Der Traum wird langsam Realität

Der Traum wird langsam Realität

3:0 gegen Steinwenden: Lebachs Volleyballerinnen stehen kurz vor dem Titelgewinn.

Es waren nicht wenige Volleyball-Fans, die sich am Samstag im vorletzten Heimspiel des TV Lebach in der Regionalliga der Frauen die Augen rieben. Nach dem 3:0-Sieg (25:20, 25:22, 25:12) gegen den SV Steinwenden träumten die 130 Zuschauer den Traum vom Titel weiter. Doch allmählich wird es Zeit, aufzuwachen. Zwei Spieltage vor Schluss führen die Theelstädterinnen die Tabelle der vierthöchsten Spielklasse nämlich immer noch deutlich an. Komfortable fünf Punkte beträgt ihr Vorsprung auf die TSV Stadecken-Elsheim und die Biedenkopf-Wetter-Volleys, die sich am letzten Spieltag im Verfolger-Duell noch gegenseitig Punkte wegschnappen. Lebach tritt am Sonntag beim Tabellenachten Groß-Karben an.

Am 16. Spieltag brauchte der Spitzenreiter gerade mal 70 Minuten, um den Tabellensiebten Steinwenden vom Feld zu schmettern. Was soll in dieser Form noch groß anbrennen? "Natürlich ist der Titel zum Greifen nah. Am liebsten würden wir im nächsten Spiel schon alles klarmachen. Dann könnten wir entspannt ins letzte Heimspiel gehen", sagt Zuspielerin Katharina Hanke. Die Planungen für die Meister-Feier und die Drittliga-Saison laufen schon.