| 00:00 Uhr

Der richtige Sitz ist das A und O

Schulranzen, soweit das Auge reicht, in der Stadthalle.Foto: Merkel
Schulranzen, soweit das Auge reicht, in der Stadthalle.Foto: Merkel FOTO: Merkel
Lebach. Beim Kauf eines Schulranzens gibt es einige Dinge zu beachten. Damit die Kleinen auch gut ausgerüstet in den Schulalltag starten können, gab es bei der Schulranzenmesse in Lebach viel Wissenswertes zu entdecken. cim

. Die sechs Jahre alte Lisanne Schaefer aus Landsweiler strahlte. Denn der Ranzen, den sie sich aus vielen Modellen ausgesucht hat, ist nicht nur ihr persönlicher Favorit, sondern er passt auch ganz genau über die Schultern und den Rücken. Das bestätigte Christian Schmitt, Physiotherapeut. Er weiß, wie wichtig der richtige Sitz des Schulranzens gerade bei Grundschulkindern ist und stand gestern bei der 15. Auflage der Schulranzenmesse in der Lebacher Stadthalle Eltern und Kindern zur Verfügung.

In Kooperation von Anne Treib, Buchhändlerin aus Lebach und der Jugendpflege der Stadt ist seit vielen Jahren die Messe im Frühjahr eine willkommene Gelegenheit für Eltern und Kinder, sich über den aktuellen Markt zu informieren.

"Es gibt so viele verschiedene Firmen und Modelle, da muss man sich erst mal einen Überblick verschaffen", sagte Silvia Schwarzer-Schmitt aus Schmelz. Simone Backes aus Dörsdorf wollte sich ebenso erst einmal informieren, während Sohn Luis gleich mal den Ranzen auspackte und Mäppchen und Turnbeutel zutage förderte. "Mal schauen, es ist ja noch Ostern - und Geburtstag hat Luis auch noch, da machen dann alle ein Päckchen, dann passt das", erklärte sie.