1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Der lang umkämpfte Radweg wird endlich gebaut

Der lang umkämpfte Radweg wird endlich gebaut

Lebach. "Ich bin seit mehr als 30 Jahren Ortsvorsteher von Knorscheid und von Anbeginn meiner Amtszeit haben wir für den Radweg gekämpft, und jetzt wird er endlich gebaut", mit diesen Worten freute sich der Ortsvorsteher von Knorscheid, Paul Brück, über den Baubeginn des Verbindungsweges für Radfahrer und Fußgänger zwischen Lebach und Knorscheid

Lebach. "Ich bin seit mehr als 30 Jahren Ortsvorsteher von Knorscheid und von Anbeginn meiner Amtszeit haben wir für den Radweg gekämpft, und jetzt wird er endlich gebaut", mit diesen Worten freute sich der Ortsvorsteher von Knorscheid, Paul Brück, über den Baubeginn des Verbindungsweges für Radfahrer und Fußgänger zwischen Lebach und Knorscheid. Mit dem symbolischen ersten Spatenstich wurde jetzt die Bauphase eröffnet. Für Staatssekretär Dieter Grünewald ist der neue Radweg die notwendige Vervollkommnung des saarländischen Radwegenetzes, nicht nur aus umweltpolitischen, sondern auch aus touristischen Gründen.Der Neubau des zweieinhalb Meter breiten Rad- und Gehweges beginnt am Ortsende von Lebach und endet mitten in Knorscheid. Insgesamt ist die Strecke 1,7 Kilometer lang. Wichtig sei, sagt Bürgermeister Arno Schmidt, dass dieser neue Weg die Lücke zwischen Körprich auf der einen Seite und Lebach auf der anderen schließe. Die Baukosten betragen nach Angaben des Direktors des Landesamtes für Straßenbau, Michael Hoppstädter, 760 000 Euro. Kostenträger sei der Bund. Mit der Fertigstellung des kombinierten Weges wird im Mai 2011 gerechnet, rechtzeitig zum Beginn der Radfahrsaison. eng