1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Crossduathlon: Saarlandmeisterschaft in Aschbach, zweimal gab es Silber

Crossduathlon : Einmal Gold und zweimal Silber bei der Premiere

„Geiles Wetter, nur saukalt.“ So beschrieb Thorsten Salm von den Lauftreff-Freunden (LTF) Theeltal die Bedingungen beim 1. Crossduathlon seines Vereins in Aschbach. Doch ihm und den anderen rund 70 Teilnehmern wurde dann auf den vier Kilometern Laufen, 13 Kilometern Mountainbiken und dem Schlussprint über 1,5 Kilometer Laufen doch noch richtig warm.

Salm wollte bei dem Lauf, der gleichzeitig auch die Crossduathlon-Saarlandmeisterschaft bildete, „am Anfang bei der Spitze mitlaufen, aber das konnte ich beim ersten Berg vergessen“ – denn diese Spitze war gut besetzt. Zum Erstaunen aller flog Ian Manthey in einem Tempo über die Strecke, dass Streckenposten fragten, ob er nicht eine Runde zu wenig gelaufen sei. Ein Start-Ziel Sieg der Extraklasse des Triathleten vom Hylo-Team Saar, das kürzlich deutscher Meister wurde. Am Ende hatte Manthey nach 56:15,1 Minuten mehr als drei Minuten Vorsprung auf die Verfolger Benjamin Irsch und Fabian Grill (beide LTF Theeltal). Die sorgten für das schönste Zielfoto des Tages. Grill und Irsch hatten die Strecke immer in unmittelbarer Nähe absolviert – und bestritten daher kurzerhand auch den Zieleinlauf zusammen. Bei der Premiere des Crossduathlons gab es darum keinen dritten Platz, sondern lediglich zwei zweite Plätze.

Und dank Martina Werth konnten die LTF Theeltal schließlich auch noch über einen Saarlandmeister-Titel jubeln. Martina Werth lief als erste Frau durch den großen Torbogen im Ziel – und sicherte sich somit die Goldmedaille.