| 20:40 Uhr

Windkraft
CDU macht Front gegen Ausbau von Windkraftanlagen

Schmelz. Mitglieder der CDU-Gemeinderatsfraktion und des Gemeindeverbands-Vorstandes haben Ministerpräsident Tobias Hans eine Resolution gegen den massiven Ausbau der Windkraft in der Gemeinde Schmelz übergeben.

„Wir als CDU lehnen insbesondere die geplanten Windkraftwerke im Gemeindebezirk Hüttersdorf mit einer Höhe von 230 Metern sowie die damit einhergehende Rodung von Waldflächen ab und haben dem Ministerpräsidenten unsere Haltung noch einmal verdeutlicht“, so der Gemeindeverbands- und Fraktionsvorsitzende der Schmelzer CDU, Nicolas Lorenz.


In der Resolution spricht sich der CDU-Gemeindeverband gegen den Bau von Windkraftanlagen auf dem Gebiet der Gemeinde Schmelz aus und fordert seitens der gemeindlichen Gremien, des Bürgermeisters Armin Emanuel und der Verwaltung, den Bau zu verhindern. Die CDU Schmelz appelliert an die zuständigen Genehmigungsbehörden, bereits beantragte, aber auch gegebenenfalls neu beantragte Windkraftanlagen nicht zu genehmigen. Als Gründe werden genannt: Eine massive Gefährdung des Lebensraumes und des Ökosystems Wald und Flur, enorme Beeinträchtigungen für die Lebensqualität der Bewohner der Gemeinde und eine nicht zu verantwortende Rodung des Waldes.

Der Rückbau möglicher Anlagen durch den Betreiber sei aus Sicht der CDU nicht gewährleistet, heißt es weiter. Auch sprechen sich die Christdemokraten gegen den Bau in den ausgezeichneten Schwachwindgebieten aus, insbesondere an den innerhalb des Gebietes ineffizientesten Flächen.