Caritas-Krankenhaus lädt ein zum Vortrag über Sturzrisiko bei Demenz

Caritas-Krankenhaus lädt ein zum Vortrag über Sturzrisiko bei Demenz

Die nächste Veranstaltung der Reihe: Gesunde Gelenke, mit dem Thema Sturzrisiko Demenz , findet morgen, 18 Uhr, in der Cafeteria im Caritas-Krankenhaus Lebach statt.Demenzerkrankungen führen in ihrem Verlauf zu zunehmendem körperlichen Funktionsverlust, der mit einem stark erhöhten Sturzrisiko einhergeht.

Demente Menschen stürzen zwei Mal so häufig wie gleichaltrige nicht demente Menschen. Geistige (kognitive) Einschränkungen, Verwirrtheit, Delir, Demenz und Depression wirken sich auf die Fähigkeit des Menschen aus, seine Umgebung und Situation wahrzunehmen und einzuschätzen. Sie stellen bereits für sich allein Sturzrisikofaktoren dar, denn sie beeinflussen auch die Bewegungsfähigkeit und das Gangbild der Betroffenen.

Kommen allgemeine Risikofaktoren, Gefahren in der Umgebung und Orientierungsschwierigkeiten hinzu, ist das Sturzrisiko um ein Mehrfaches erhöht.

Daher erscheint eine Sturzprophylaxe bei diesen Menschen besonders wichtig und ist daher Thema dieser Veranstaltung.

Ab 17 Uhr gibt es in der Physiotherapieabteilung Infos zu Gleichgewichtsübungen und zum Thema Sturzgefahr. Referent ab 18 Uhr: Dr. Thomas Hovenbitzer, Neurologe, Psychiater und Psychotherapeut, Oberarzt Innere Abteilung. Veranstalter: Dr. Markus Markenstein, Ärztlicher Direktor, Chefarzt Unfall- und Orthopädisch-Chirurgische Abteilung.

Mehr von Saarbrücker Zeitung