1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Bernd Stöhr ist neuer Vize-Polizeichef in Lebach

Bernd Stöhr ist neuer Vize-Polizeichef in Lebach

In verantwortlicher Position tätig ist Bernd Stöhr schon seit 15 Jahren. Jetzt wechselt er von der Polizeiinspektion Saarlouis nach Lebach. Hier ist er ab sofort der neue Stellvertreter von Wolfgang Barbian.

. Die Polizeiinspektion (PI) Lebach hat einen neuen stellvertretenden Leiter. Er heißt Bernd Stöhr, ist 49 Jahre alt, verheiratet und wohnt in Diefflen. Seit 31 Jahren ist Stöhr bei der Polizei. Direkt nach dem Abitur am Dillinger Gymnasium schlug er die Polizeilaufbahn ein. Heute ist er Polizeihauptkommissar und unterstützt seit Anfang März Wolfgang Barbian, den Leiter der PI Lebach. Seit 15 Jahren ist Bernd Stöhr in verantwortlicher Position tätig. Zuerst bei der PI Merzig dann in den vergangenen elf Jahren als Dienstgruppenleiter in der PI Saarlouis.

Als sein Vorgänger, Peter Groß, nach Dillingen wechselte, bewarb er sich auf die Stelle in Lebach. Er freue sich auf den neuen Aufgabenbereich, meint der Ausdauersportler und Wanderer, der in seiner Freizeit auch gerne Gitarre spielt und Musik hört. Eine gute Personalführung sei für das Team sehr wichtig, merkt sein Chef Barbian an. Bei der Lebacher Polizei tun 80 Beamte und vier Angestellte Dienst. Zur Inspektion gehören die Stadt Lebach und die Gemeinden Schmelz und Saarwellingen. Weitere 20 Beamte sind im Kriminaldienst tätig. Zu deren Beritt zählen noch Heusweiler, Riegelsberg und Püttlingen dazu.

Barbian und Stöhr wollen sich dafür einsetzen, dass die Standorte in Schmelz und Saarwellingen erhalten bleiben. Dort sind jeweils vier Mann im Wechsel vor Ort. Zwei gingen beziehungsweise gehen in Pension. Barbian und Stöhr hoffen, dass die Stellen wieder besetzt werden.