| 20:27 Uhr

Polizeiinspektion Lebach hat einen neuen Leiter
„Er ist der richtige Mann für Lebach“

Polizeihauptkommissar Bernd Stöhr (rechts), neuer Leiter der Polizeiinspektion Lebach, wird offiziell in sein Amt eingeführt. Hier bekommt er es schwarz auf weiß von Landespolizeipräsident Norbert Rupp.
Polizeihauptkommissar Bernd Stöhr (rechts), neuer Leiter der Polizeiinspektion Lebach, wird offiziell in sein Amt eingeführt. Hier bekommt er es schwarz auf weiß von Landespolizeipräsident Norbert Rupp. FOTO: Jürgen Becker
Lebach. Vom Stellvertreter zum Leiter: Bernd Stöhr ist der neue Chef der Polizeiinspektion in Lebach – und von 74 Beamten. Von Astrid Dörr

Bernd Stöhr heißt der neue Leiter der Polizeiinspektion (PI) Lebach. Der 53-Jährige aus Diefflen tritt damit die Nachfolge von Wolfgang Barbian an, der im September in den Ruhestand verabschiedet wurde (wir berichteten).


 Stöhr war bereits seit März 2015 stellvertretender Leiter der PI Lebach. Vorher war er als Dienstgruppenleiter in Saarlouis (2004 bis 2015), davor vier Jahre in Merzig. Der verheiratete Polizeihauptkommissar, der seit August 1984 Polizist ist („damals wurde ich als Polizeiwachtmeister auf Widerruf eingestellt“), ist sich seiner Verantwortung für Bürger und Mitarbeiter bewusst. Zur Inspektion Lebach gehören auch die Polizeiposten in Schmelz und Saarwellingen.

Die insgesamt 74 Beamten der PI freuen sich auf die Zusammenarbeit mit einem sportlichen Chef, der in seiner Freizeit gerne läuft, Fahrrad fährt und wandert – und den sie ja bereits seit 2015 kennen. Sie wissen, was sie erwartet. Landespolizeipräsident Norbert Rupp formulierte es bei der offiziellen Einführung so: „Ein Mann mit viel Fingerspitzengefühl, mit ruhiger Art, loyal und der sich intensiv an den Mitarbeitern orientiert.“



Rupp lobte den neuen Inspektions-Leiter, der aus einer echten „Polizisten-Familie“ kommt, in den höchsten Tönen. „Sein Vater war Berthold Stöhr. Der ehemalige Leitende Polizeidirektor war neben vielen anderen Führungsaufgaben rund zehn Jahre Leiter des damaligen Schutzpolizeiamtes des Saarlandes.“ Und so verwundere es nicht, dass auch sein Sohn Bernd diese Laufbahn eingeschlagen habe. Rupp: „Ich kenne Bernd Stöhr aus Saarlouis, wo wir eng zusammengearbeitet haben. Ich bin mir sicher, er ist der richtige Mann für Lebach.“

Zum Bereich der PI gehören neben der Stadt Lebach auch noch die Gemeinden Schmelz und Saarwellingen. Aus Schmelz war Bürgermeister Armin Emanuel zur Amtseinführung geladen, ebenso wie der Bürgermeister aus Saarwellingen, der sich allerdings vom Leiter der Ortspolizeibehörde, Norbert Hoffmann, vertreten ließ.

Bevor es zum gemütlichen Teil überging, schließlich waren auch ehemalige Kollegen der Lebacher Polizei gekommen (darunter die vier früheren Leiter der Inspektion Alfred Schmitt, Wolfgang Illner, Harald Guldner sowie Wolfgang Barbian) gratulierte der Lebacher Bürgermeister Klauspeter Brill „dem etablierten Mitarbeiter“ in Lebach. „Er darf jetzt seine Amtseinführung feiern und ich freue mich auf eine gute, gemeinsame Zusammenarbeit.