| 00:00 Uhr

Bauphysiker spricht über Dämmung

Lebach. red

Viele Verbraucher sind verunsichert, wenn es um Wärmedämmung geht. Sie befürchten mehr Nachteile als Vorteile. So kursieren Gerüchte, dass gedämmte Häuser schneller schimmeln als ungedämmte. Immer wieder ist zu hören, Häuser sollen atmen können. Dem würde eine Wärmedämmung entgegenstehen.

Vergleichsweise neu sind die Berichte über die Brandgefahr gedämmter Immobilien. Und überhaupt soll das Dämmen sich nicht lohnen. Diesen Vorurteilen geht Werner Ehl, Bauphysiker und Energieberater der Verbraucherzentrale, am Montag, 16. März, in Lebach , Mottener Straße 111a, in der Zweigstelle der KEB Dillingen, um 18.30 Uhr auf den Grund. Er erläutert die Vor- und Nachteile verschiedener Dämm-Maßnahmen und erklärt, worauf ein besonderes Augenmerk zu legen ist, um beispielsweise Schimmelbildung zu vermeiden und die Brandgefahr zu minimieren. Der Vortrag ist kostenlos.



Anmeldung unter der Telefonnummer (0 68 31) 7 60 20 oder E-Mail: vz-saar@vz-saar.de.