1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Auf der Aschbacher „Narrealm“ ging es ganz schön fesch zu

Auf der Aschbacher „Narrealm“ ging es ganz schön fesch zu

Die Mehrzweckhalle in Aschbach glich am Samstagabend einem großen Oktoberfestzelt. Passend zum Motto feierte das Narrenvolk zünftig in bayerischer Manier. Es wurde gelacht, getanzt, geschunkelt und ordentlich geblödelt.

Warum Dirndl und Lederhosen eigentlich nur zum Oktoberfest tragen, dachten sich wohl etliche Narren, die am Samstagabend der Einladung der IG Aschbacher Faasend in die Mehrzweckhalle gefolgt waren. Die hatten die Bühnenbauer in liebevoller Kleinarbeit in eine richtige "Narrealm" verwandelt und so passte das Outfit perfekt in die fünfte Jahreszeit. Stilecht wurde das Narrenvolk von Après-Skilehrer Markus König und seiner bezaubernden Co-Moderatorin Ski-Haserl Susanne Maurer begrüßt und durch einen langen und überaus unterhaltsamen Abend geführt.

Bambinis als Biene Maja

Nachdem der hoheitliche Besuch, Prinz Lukas I. und Prinzessin Paulina I. von der Karnevalsgesellschaft Blau Weiß Steinbach begrüßt und der Elferrat, allesamt vom Après-Ski-Team auf der Bühne Platz genommen hatten, startete das närrische Programm der Spitzenklasse. Tänzerische Eisbrecher waren die Jüngsten, die Bambinis des TV Aschbach , die in ihren Biene-Maja-Kostümen im Sturm die Herzen des Narrenvolks eroberten und mit tosendem Beifall, aber auch kleinen Geschenken vom Elferrat belohnt wurden.

Seit Jahren Gast - nicht nur, weil es in Eppelborn keinen Sekt gibt - ist in Aschbach der Eppelborner Peter Leinenbach, der als Tobisch Johann in der Bütt von seinen Leiden im Alltag erzählt und so für viele Lachtränen beim Publikum sorgt. Er war ein Stück weit auch Vorgruppe für den Kabarettisten Christoph Scheid, der es schon früh am Abend schaffte, die Halle in Aschbach zum Beben zu bringen.

Heino heizt den Narren ein

Mit seinem Lied über die Saarbahn traf er genau den Nerv der Narrenschar, die mit Knicklichtern bewaffnet, begeistert den Refrain des Liedes mitsang - Fastnachtsstimmung pur. Doch nicht nur als Solist, sondern auch mit den Brüllerchen schaffte er es, als Heino die Stimmung weiter anzuheizen. Dies dankten ihm alle nachfolgenden Akteure, die in einer gelungenen Mischung aus akrobatischen Tänzen mit aufwendigen Kostümen oder spitzzüngigen Reden, die gerne als Dialog daherkamen, das Narrenvolk vollends begeisterten.

Zum Thema:

Auf einen BlickDie Mitwirkenden: Tänze: Bambinis TV Aschbach , Maxis TV Aschbach , Summer Sun, Funkenmariechen Paula Fries, Hot Shot`s, Garde Thalexweiler, Desperate Housewives, Filous. Trainer: Michelle Fries, Heike Esseln, Carmen Finkler, Sandra Fries, Claudia Moser, Manuela Bode. In der Bütt: Pete Leinenbach, Simon Müller und Fabian Schröder, Angelika König, Carmen Paulus, Annette Kremp, Stefan Schröder und Mario Büchel, Irma Schnur, Harry und Tobias Moser, Klaus Dieter Herrmann. Show: Christoph Scheid und die Brüllerchen. Moderation: Susanne Maurer und Markus König. cim