| 20:41 Uhr

Lebacher Stellwerk LF ist noch intakt
Anlage gehörte nicht mehr der Bahn

 Schon wenige Jahre nach seiner Außerbetriebnahme verfiel Stellwerk LW zunehmend.
Schon wenige Jahre nach seiner Außerbetriebnahme verfiel Stellwerk LW zunehmend. FOTO: Dieter Lorig
Lebach. Das abgerissene, einst denkmalgeschützte Lebacher Stellwerk LW wurde bereits im Jahr 2000 übereignet. Von Dieter Lorig

Das im Herbst 2017 abgerissene Lebacher Stellwerk LW war nicht mehr im Besitz der Bahn. Dies bestätigte Ursula Eickhoff, Pressesprecherin der Bahn in Frankfurt, in einer Stellungnahme zu unserer Sonderseite über den Abriss des einst denkmalgeschützten Gebäudes. Demnach übereignete die Bahn das historische Wärterstellwerk nebst zugehörigem Gelände bereits 1994 an das Bundeseisenbahnvermögen (BEV). „Flächen und Gebäude, die wir nach der Bahnreform für den Eisenbahnbetrieb nicht mehr benötigten, wurden dem BEV zugeordnet“, sagte Eickhoff. Bis zum Jahr 2000 sei das damals schon marode Stellwerksgebäude dann samt nicht mehr benötigten Flächen im Bahnhofsbereich an die Grundstücksgesellschaft mbH & Co. KG der Stadt Lebach übereignet worden. Fakt ist, dass das Stellwerk LW zu diesem Zeitpunkt mit seinem historischen Interieur noch unter Denkmalschutz stand. „Eigentümer von denkmalgeschützten Gebäuden haben diese zu erhalten, instand zu setzen, sachgemäß zu behandeln und vor Gefährdung zu schützen, soweit wirtschaftlich zumutbar“, heißt es im saarländischen Denkmalschutzgesetz.


2016 stellte die Lebacher Grundstücksgesellschaft den Antrag auf eine Abrissgenehmigung für Stellwerk LW. Im August 2017 erteilte das Konservatoramt die Zustimmung
hierfür. „Somit war der Denkmalschutz aufgehoben und Stellwerk LW als schützenswertes Gebäude entwidmet“, sagte Toni Bartz, Pressesprecher der Stadt Lebach, auf Nachfrage. Eisenbahnfreunde hatten die Bahn und Grundstücksgesellschaft der Stadt Lebach kritisiert, zu wenig für den Erhalt des 1990 unter Denkmalschutz gestellten historischen Wärterstellwerks getan zu haben. „Das 2009 stillgelegte Fahrdienstleitestellwerk LF im Bahnhof Lebach haben wir vor über zehn Jahren noch mit einem neuen Fassadenanstrich versehen“, bestätigte Bahn-Pressesprecherin Eickhoff. Ob das ebenfalls denkmalgeschützte und überwiegend noch intakte Stellwerk LF auf Dauer von der Bahn erhalten wird, hierüber mochte sich Eickhoff nicht äußern. Bahnfreunde regten an, das Stellwerk in ein kleines Eisenbahnmuseum umzufunktionieren.