"Land's End" stiftet warme Winterbekleidung

"Land's End" stiftet warme Winterbekleidung

Mettlach/München. Insgesamt 65 obdachlose Kinder und Mütter dürfen sich über eine Winterausstattung des amerikanischen Bekleidungsversenders Land's End aus Mettlach freuen. Zusätzlich erhält der gemeinnützige Verein Horizont, der 1997 von Schauspielerin Jutta Speidel gegründet wurde, eine Spende in Höhe von 25 000 Euro

Mettlach/München. Insgesamt 65 obdachlose Kinder und Mütter dürfen sich über eine Winterausstattung des amerikanischen Bekleidungsversenders Land's End aus Mettlach freuen. Zusätzlich erhält der gemeinnützige Verein Horizont, der 1997 von Schauspielerin Jutta Speidel gegründet wurde, eine Spende in Höhe von 25 000 Euro. Speidel freut sich sehr: "Wir sind auf Spenden angewiesen, um den Kindern und Müttern in unserem Haus zu einem Neuanfang zu verhelfen." Horizont hat aus Spenden ein Haus gebaut, in dem 24 Wohnungen und zwei Notzimmer für obdachlose Kinder und Mütter zur Verfügung stehen. Sie werden dort rund um die Uhr von Psychologen, Therapeuten und Pädagogen betreut. "Die meisten Mütter und Kinder besitzen gar nichts", sagt Speidel, "viele kommen direkt aus der Obdachlosigkeit. Daher kommt nicht nur die Geldspende, sondern auch die Bekleidung für die Kinder und Mütter zur rechten Zeit." Bernd Niemeyer, Land's End- Marketingdirektor, sagt: "Wir möchten ein Zeichen setzen und dort soziale Verantwortung übernehmen, wo sie wirklich gebraucht wird." Es liegt dem Unternehmen am Herzen, Menschen zu helfen, besonders in diesen Zeiten: "Wir sind sehr froh", sagt Niemeyer, "bei Horizont Kinder und Mütter gefunden zu haben, die wirklich Hilfe brauchen. Hier sind unsere Spenden an der richtigen Stelle angekommen." Soziales Engagement wird auch beim Mutterkonzern der deutschen Land's End GmbH in den USA groß geschrieben. Die Land's End Inc. in Wisconsin beispielsweise unterstützt ein Projekt für Obdachlose in Boston (www.bigwarmup.com). red

Mehr von Saarbrücker Zeitung