| 20:51 Uhr

Unsere Woche
Wir ziehen einfach viel zu viele Nieten

FOTO: Robby Lorenz / SZ
Nieten in Nadelstreifen – heißt ein Sachbuch von Günter Ogger, erschienen 1992. 25 Jahre danach berichtet Meedia, ein Infodienst für Journalisten, diese Woche: 56 Prozent von 500 befragten Managern meinten, ihre Angestellten seien einen Arbeitstag pro Woche gelangweilt. Also acht von 40 Stunden.

Unter Managern gibt es Leute, die von sich behaupten, sie arbeiteten 60, 70 und noch mehr Stunden pro Woche. Das könnte eine Erklärung sein für die mehrheitliche Einschätzung der Nadelstreifen-Träger: Wir alle kennen das, dass sich nach Dauerbelastungen irgendwann der Blick trübt.



Nein ernsthaft. Diese Umfrage vom „auf Fach- und Führungskräfte spezialisierten Personalvermittler Robert Half“ (Meedia) sollte die vielen, die jede Woche wesentlich mehr als jene acht Stunden unbezahlt zusätzlich schaffen, nicht ärgern. Wir wissen ja nicht erst seit 25 Jahren, dass wir einfach viel zu viele Nieten gezogen haben.