1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Kolumnen

Saarlouis verliert ein echtes Event

Saarlouis verliert ein echtes Event

Zugegeben, viele waren am Sonntag gekommen, um zu hören, wie die belgische Prinzessin Léa ihren Landsmann Léopold Baijot vorstellt. Aber sie hatte abgesagt. Da waren manche enttäuscht. Das zeigt: Ein wesentlicher Zweck der Kunstausstellungen Zöllners ist, Menschen zusammenzuführen. Ein Event eben, deutsch-französisch, zu dem die Kunst zusammenführt. Was will man mehr? In der Stadt, die sich gerne als irgendwie französisch sonnt? Man wird mit Respekt sehen, wie hemdsärmelig und gegen den Mainstream in der Kunst sich Zöllner, der Elektriker aus Wallerfangen, durch die Kunstwelt navigiert. Saarlouis wird ihn wohl verlieren, mit ihm ein Stück echtes "Savoir vivre". So ganz klar ist noch nicht, was für Zöllner den Ausschlag gab. Aber wie so oft in Saarlouis spielt der zu knappe öffentliche, attraktive Raum für die nicht amtlich organisierten Künste eine große Rolle.