Mein Sonnenschirm ist dieses Jahr mein Tannenbaum

Wenn im Winter Sommer ist : Sonnenschirm mit Christbaumkugeln

Das Wetter inspiriert zur alternativen Weihnachtsdeko.

So langsam sollten wir darüber nachdenken, was wir an Heiligabend grillen oder wie wir den Sonnenschirm schmücken. Jaja, lachen Sie nur, ich mache mir tatsächlich ernsthaft Gedanken, was ich dieses Jahr am 24.12. meinen Gästen kredenze. Warum muss es unbedingt Gans, Fondue oder beispielsweise Raclette sein? Grillen oder schwenken wäre doch die Idee. Für die Hausfrau perfekt, der Backofen macht mal Winterschlaf, der Herd bleibt sauber und den Grill - also ehrlich - den kann auch der Mann mal sauber machen, oder? Am Wochenende habe ich ernsthaft überlegt, die Gartenmöbel gar nicht erst wegzuräumen. Die Winterreifen sind zwar drauf, das ist aber ein anderes Thema. Aber die Liege und der Strandkorb (der bleibt eh stehen) könnten ja durchaus noch zum Einsatz kommen. 15 Grad am Morgen, und das Mitte November! Herz, was willst Du mehr? Andere fliegen nach Mallorca und beziehen ihr Winterdomizil bis März. O.k., Vorteil: Dort gibt es noch Strand und Meer.

Und mit der Dekoration habe ich mir auch was überlegt. Warum kann ich nicht die Weihnachtskugeln an den Sonnenschirm hängen? In der Woche vor dem ersten Adventssonntag schmücke ich in der Regel das Haus, innen und außen, alles farblich aufeinander abgestimmt. Dazu hole ich den Weihnachtsschmuck aus dem Keller und kaufe eventuell auch mal was Neues dazu. Je nachdem, welche Farbe mir gerade gefällt. Das kann ich mir ebenso sparen wie den Tannenbaum. Die Weihnachtskugeln und die Deko kommen an den Sonnenschirm, der ist dann Baumersatz, und selbst die Lichterkette hat dort Platz. Und den Tisch auf der Terrasse vergrößere ich, damit dort nicht nur die Gäste Platz haben, sondern auch noch die Krippe aufgestellt werden kann. Keine gute Idee? Warum eigentlich nicht. Es gibt doch nichts, was es nicht gibt. Ein Problem habe ich allerdings noch: Ich muss noch meinen Mann von den Ideen überzeugen. Und natürlich muss das Wetter mitspielen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung