1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Kolumnen

Mathias Winters kommentiert Schweigen der CDU zu AfD-Antrag im Kreistag

Kommentar : Auch CDU muss sich abgrenzen

Warum hat sich die CDU im Kreistag nicht zum leicht durchschaubaren AfD-Antrag geäußert? Auf jeden Fall war das ein Fehler.

Wir wollen dem politischen Gegner nicht die Ehre erweisen, auf seinen falschen Ansatz einzugehen. Das könnte ein Argument für die CDU sein, sich zum Antrag der AfD nicht geäußert zu haben. Vor dem aktuellen Hintergrund des Herumeierns der CDU in Thüringen gegenüber denen, die man Faschisten nennen darf, wäre es aber angezeigt gewesen, Farbe zu bekennen. AfD-Mann Carsten Becker hatte 60 000 Euro auch zur Bekämpfung von Linksextremisten gefordert, welche eine Räterrepublik errichten wollen. Wo die wohl hier im Landkreis unterwegs sind? Kein Christdemokrat hätte sich der verbotenen Kooperation mit der Linkspartei schuldig gemacht, wenn er das als unsinnig erklärt hätte. Da wurde eine Chance zur Abgrenzung vertan.