Mathias findet Kommunalpolitiker als Kreisvorsitzende eine gute Wahl

Wochenkolumne : Kommunal heißt häufig kompetent

Die Kreis-SPD wird wohl demnächst vom Landrat geführt. Die CDU hat einen Bürgermeister an der Kreisspitze. Keine schlechte Idee, Kommunalpolitiker an die Spitze der Parteien zu wählen.

Besser ist das für die Parteien: Kommunalpolitiker als Kreischefs. In der CDU ist es seit langer Zeit der erfahrene Bürgermeister von Dillingen, Franz-Josef Berg. In der SPD wird es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit der Landrat des Kreises Saarlouis, Patrik Lauer, werden – übrigens in Nachfolge zwar eines Landesministers, aber Reinhold Jost wird nicht selten nachgesagt, sein Lieblingsamt sei das des Siersburger Ortsvorstehers.

Kommunalpolitik mag mitunter belächelt werden, aber nur von Unkundigen. Denn kommunal heißt häufig kompetent in den Bereichen, wo es ganz nah bei den Leuten und ganz konkret in den Auswirkungen des Tuns und Lassens wird. Erfahrung mit Menschen und Führung einer Verwaltung – die haben Lauer wie Berg Direktwahl-Erfolge beschert, gute Voraussetzung für erfolgreiche Arbeit als Parteivorsitzender.

Mehr von Saarbrücker Zeitung