1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Kolumnen

Kommentar: Bringwäänchen hatte schweren Start in Gisingen

Kommentar : Gute Idee kann nun endlich Gas geben

Während andere Orte durch Zusammenhalt glänzen, scheiterte es in Gisingen an persönlichen Streitigkeiten. Oder wie man hier auch sagt: „Der een is dem annern sein Deiwel.“

Eine tolle Idee, das Bringwäänchen – und wie schön hätte alles sein können. Schon seit Jahren könnte das originelle Fahrzeug vor allem Ältere in den kleinen Dörfern mit Waren aus dem tollen Dorfladen beliefern können. Doch während andere Orte durch Zusammenhalt glänzen, scheiterte es in Gisingen an persönlichen Streitigkeiten. Oder wie man hier auch sagt: „Der een is dem annern sein Deiwel.“ Schade, dass es so nicht geklappt hat.

Aber gut, dass es nun wenigstens anders weiter läuft. Denn die Idee wurde ja mit nicht gerade wenig öffentlichem Geld gefördert. Die Corona-Zeit hat gerade gezeigt, dass Lieferdienste für Ältere oder Kranke, nicht nur, aber auch, in ländlichen Regionen machbar und gefragt sind. Und die Erfahrungen mit dem Einkaufsservice haben vielleicht bei dem ein oder anderen, der nicht gern andere um Hilfe beim Einkaufen bittet, Hemmschwellen abgebaut. Hier kann das Bringwäänchen nun mal Gas geben.