| 21:04 Uhr

Unsere Woche
Willkommen im Neuland

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Man schreibt das Jahr 2018. Während gerade im Saarland ein Helmholtz-Zentrum für IT-Sicherheit entsteht, gibt es im selben Bundesland Gegenden, die vom technischen Fortschritt noch weitestgehend unberührt sind. Von Nicole Bastong

Zum Beispiel Wallerfangen: Dort hat am Donnerstag der Gemeinderat ernsthaft darüber diskutiert, ob es denn nicht möglich, und vielleicht sogar schneller, einfacher, ja auch sparsamer sei, Unterlagen für die Ratsmitglieder – man halte sich fest – per E-Mail zuzustellen. Sofort gab es Einwände: Nicht alle Ratsmitglieder hätten eine Mailadresse oder gar ein entsprechendes Gerät, um elektronische Post zu empfangen. Mit der guten alten Schreibmaschine geht das ja schließlich nicht.


Das hat man zwar nicht schon immer so gemacht. Aber über so eine revolutionäre Idee dürfen Gemeinderäte ja mal laut nachdenken. Haben sie sogar schon einmal: So erinnerte man sich, dass es bereits 2014 einen Beschluss gab, nachdem ein elektronisches Ratsinformationssystem angeschafft werden sollte. Wie es zum Beispiel Dillingen oder Bous auch schon seit Jahren nutzen – auch die über 70-Jährigen übrigens. Aber 2014 ist lange her, und man muss ja nicht jedem Trend hinterherrennen. Willkommen im Neuland.