Ich bin für Menschtage

Vatertag ist diesmal vor Muttertag . Wird es verwirren? Sonst kommt doch immer erst der zweite Sonntag im Mai und dann erst Christi Himmelfahrt, wo das Datum für Ausflüge mit Bollerwagen irgendwie dran hängt. Und was wird eigentlich, wenn Muttertag auf Pfingstsonntag fällt, an dem doch in einigen Bundesländern keine (Blumen-)Läden geöffnet werden dürfen?


Vatertag ist diesmal vor Muttertag . Wird es verwirren? Sonst kommt doch immer erst der zweite Sonntag im Mai und dann erst Christi Himmelfahrt, wo das Datum für Ausflüge mit Bollerwagen irgendwie dran hängt. Und was wird eigentlich, wenn Muttertag auf Pfingstsonntag fällt, an dem doch in einigen Bundesländern keine (Blumen-)Läden geöffnet werden dürfen?

Naja, so kompliziert ist es nicht: Ostersonntag ist am ersten Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond und damit frühestens am 22. März. Mit dem spätesten Ostertermin 25. April gibt's vater- und muttertagmäßig keinen Stress, weil ja Pfingsten 50 und Christi Himmelfahrt 40 Tage danach ist. Logisch, dass der zweite Maisonntag davor liegt.

Apropos Vater- und Muttertag : liegt Ostern vor dem 26. März (was seltener vorkommt als Schaltjahre) ist der Pfingstsonntag der zweite im Mai. In den Fällen gibt's Palaver. Dann möchten wegen der hier und da verbotenen Ladenöffnung die Floristen nämlich gerne den Muttertag verlegen, wodurch es mitunter zu Entscheidungen kommt, die von den Kalender-Herstellern nicht mehr berücksichtigt werden können.

Können und wollen Sie mir noch folgen? Bedarf es noch des Hinweises, das am so genannten Vatertag die Zahl der alkoholbedingten Verkehrsunfälle und -toten auf den jeweiligen Jahreshöhepunkt bis zum Dreifachen vom Durchschnitt steigt? Muss ich noch daran erinnern, dass die Begründerin des neuzeitlichen Muttertags, die Methodistin Anna Marie Jarvis, angesichts der rasanten Kommerzialisierung des Tages ihre Erfindung bereute und versuchte, den Tag wieder abzuschaffen?

Ich bin für Menschtage. Am besten 365 oder diesmal 366 im Jahr. Die lassen sich nicht vereinnehmend vermarkten, rufen keine dämlichen Sauftouren hervor und ersparen uns Grübeleien über Termine.