1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Kolumnen

Mittagspause in Lebach: Die (Mahl-)Zeiten ändern sich

Mittagspause in Lebach : Die (Mahl-)Zeiten ändern sich

So ändern sich die Zeiten. Besser gesagt, die Essgewohnheiten. Mittagspause auf der Arbeit. Früher hat sich der Kollege eine Currywurst gekauft, der andere Lyoner oder Fleischkäse, täglich versteht sich. Schmeckt halt gut. Und die Kollegin, die nur ab und an in der Runde dabei war, gönnte sich einen Döner. Warum nicht? So wie man schafft, so isst man ja auch…

Und zum Nachtisch musste es im Sommer ein Eis sein. Im Winter Schokolade, Pralinen, Kekse. Die Betonung liegt auf musste.

Denn es geht auch anders. Während die Kollegin schon seit Wochen mittags nur Flüssignahrung zu sich nimmt und die Ernährung umgestellt hat, bringt der Kollege neben seinem Brot nun Gurken, Radieschen, Karotten mit. Und auf den Nachtisch wird sowieso seit geraumer Zeit verzichtet.

Die schöne Keksdose, die immer aufgefüllt wurde und Leckeres passend zu jeder Jahreszeit bot, harrt seit Monaten im Schrank. Es gibt sie noch, aber eben ungenutzt und leer.

Schade eigentlich, denn es war immer interessant zu sehen, wer sie auffüllt? Wer bringt was mit? Und im Sommer bei warmen Temperaturen belohnte man sich schon mal mit Eis. Zugegeben: ein Eis gibt es immer noch, nicht mehr so oft, und vielleicht nur eine Kugel.