1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Kolumnen

Der Corona-Virus ist schlimm, aber der braune Virus nicht minder

Wochenkolumne : Nationalen Virus nicht vergessen

Bitte kurz einmal überlegen: Wann war das mit Hanau? Vor nicht einmal zwei Wochen, am Mittwoch, 19. Februar. Gehört also nicht in diese Woche und ist auch nicht „unsere“. Gut 200 Kilometer Luftlinie entfernt.

Wieso sollten wir uns an dieser Stelle damit beschäftigen? Zumal es mit dem Corona-Ding einen Erreger und Aufreger gibt, der möglicherweise schon im Land ist, ganz sicher aber vor der Tür steht.

Das beides gehört auch nicht direkt zusammen. Krisenstäbe, Einsatzplanungen, sehr sorgfältige, wohlbedachte und detaillierte Information der Bevölkerung das sind große Herausforderungen. Die Menschen sind selbstverständlich berechtigterweise in Sorge. Was an Vorsorge möglich ist, sollen und wollen wir tun.

Halt, bitte kurz einmal ein paar Zeilen hochspringen. Ersetze Corona-Virus durch den anderen, den völkisch-nationalistischen, den rassistischen Virus. Ersetze ihn durch das schleichende Gift, das mit beängstigend schwindender Scham von den Höckes dieses Landes und deren Spießgesellen ausgebracht wird. Es ist nicht nur das internationale Virus aus China. Gegen unseren nationalen hier können wir alle gemeinsam aber zum Glück was tun: Gegenhalten, von der schweigenden zur aufbegehrenden Mehrheit werden, das wird die Abwehrkräfte stärken.