Colalaus und Nikomann

Ultimativ ist die Forderung eines Mannes, die uns gestern ereilte, nachdem dieser extra von Lebach nach Dillingen gefahren sei, um ein Nikolauskostüm zu erwerben. Nix da nämlich: Bei Kostüme und Co gab es nur die (übrigens abgebildeten) rot-weißen Weihnachtsmannkostüme.Keine Bischofsmütze und -gewand und weitere enttäuschte Interessenten, die die Kluft des Heiligen begehrt, aber ebenfalls der Falschmeldung aufgesessen hätten und auf erheblichen Kosten (gemeint ist die Fahrt) sitzen geblieben seien.

Wir sollten diese "rotweißen Karnevalskostüme" nicht mehr dem Nikolaus zuordnen und künftig den Lauf in Dillingen am Nikolausabend, wo niemand mit Mitra rumrennt, umbenennen oder ignorieren.

Was für ein Glück, dass damals niemand auf die doch viel hübschere Idee gekommen ist, den Santa- wortspielend Nikolauf zu nennen. Denn tatsächlich sind da ja nebst Christkindern und rotnasigen Ren(n)tieren vornehmlich Coca-Cola-Santa-Clause in Dillingen unterwegs.

Das fröhliche Jogging im Advent soll also künftig zutreffender für Colaläuse und Nikomänner ausgeschrieben wird. Der Heilige im Kirchenfürstenornat samt Bischofsstab muss dann nicht mehr als Namenspatron herhalten.

Aber dass das klar ist: Die mitlaufenden Weihnachtsengelchen werden wir nicht in Jahresendflügelfiguren umbenennen.