Startbahn 25 steht vor dem Aus „Wir verlieren junge Menschen“: Saarlouiser Landrat übt harte Kritik an geplanter Jugendhilfe-Regelung

Saarlouis · Die „Startbahn 25“ des Saarlouiser Jobcenters ist das Erfolgsprojekt des Landkreises in Sachen Arbeitsvermittlung an junge Erwachsene. Doch der Sparkurs der Bundesregierung droht, der Maßnahme nun ein Ende zu setzen. Ein emotionaler Landrat Patrik Lauer verurteilt die Pläne als folgenschwere Fehlentscheidung.

Landrat Patrik Lauer kann die Entscheidung der Bundesregierung nicht nachvollziehen: Dass die Berufsförderung für Unter-25-Jährige in Zukunft nicht mehr in der Hand der Jobcenter liegen soll, ist für ihn eine „völlig realitätsfremde“ Maßnahme. (Archivfoto)

Landrat Patrik Lauer kann die Entscheidung der Bundesregierung nicht nachvollziehen: Dass die Berufsförderung für Unter-25-Jährige in Zukunft nicht mehr in der Hand der Jobcenter liegen soll, ist für ihn eine „völlig realitätsfremde“ Maßnahme. (Archivfoto)

Foto: Tom Peterson

„Durch eine politische Fehlentscheidung werden wir Jugendlichen Lebensperspektiven nehmen“, klagt der Saarlouiser Landrat Patrik Lauer bei einem Pressegespräch in der Startbahn 25 (siehe Info). Unverständnis und Ärger schwingen in jedem Satz mit. Denn eine Sparmaßnahme der Bundesregierung wird allem Erwarten nach zur Schließung der Einrichtung führen, in die der Kreis rund zehn Jahre Arbeit gesteckt hat. Doch um was geht es genau?