1. Saarland
  2. Saarlouis

Hüttersdorfer: Meine Partnerin überfiel mich mit ihrem Ex-Partner

Hüttersdorfer: Meine Partnerin überfiel mich mit ihrem Ex-Partner

Hüttersdorf. Schwer vom Schicksal gebeutelt fühlt sich der 48-jährige Hüttersdorfer, den ein Pärchen am Dienstag in seiner Wohnung überfallen hat (wir berichteten). Der erwähnte Diebstahl zweier Handys habe nicht im Mittelpunkt gestanden, berichtete er gestern der SZ. Bei dem Überfall erlitt er nach eigenen Worten einen doppelten Nasenbeinbruch sowie Platzwunden an Hinterkopf, Knie und Arm

Hüttersdorf. Schwer vom Schicksal gebeutelt fühlt sich der 48-jährige Hüttersdorfer, den ein Pärchen am Dienstag in seiner Wohnung überfallen hat (wir berichteten). Der erwähnte Diebstahl zweier Handys habe nicht im Mittelpunkt gestanden, berichtete er gestern der SZ. Bei dem Überfall erlitt er nach eigenen Worten einen doppelten Nasenbeinbruch sowie Platzwunden an Hinterkopf, Knie und Arm. Gestern sei er aus dem Krankenhaus entlassen worden. Seit dem Jahreswechsel habe er mit der 38-jährigen Frau bis vor kurzem in seiner Wohnung zusammengelebt: "Es gab nie ein böses Wort", erzählte er mit unter Schmerzen stockender Stimme. Daher verstehe er den Hinweis auf "private Streitigkeiten" in dem Polizeibericht nicht. "Wir wollten aus dem Haus zwei Wohnungen machen, dann kam das Malheur mit meiner Mutter, die zum Pflegefall wurde." Wie vor Jahren schon sein älterer Bruder. Seine Partnerin sei verschwunden, ohne sich zu verabschieden, sagt der Hüttersdorfer, bis sie am Dienstag ans Fenster geklopft und Einlass erbeten habe. "Ich hatte die Tür kaum 20 Zentimeter auf, da hatte ich schon den ersten Schlag voll im Gesicht", berichtet er. Der 47-jährige Angreifer sei der frühere Lebensgefährte der 38-Jährigen. Durch mehrere Schläge von diesem sei er gestürzt und habe sich zusätzliche Platzwunden zugezogen. Keine Rolle spiele die "Schusswaffe ohne Erlaubnis", von der die Polizei berichtet hatte, betont der Angegriffene. "Wir bauen die Wohnung gerade behindertengerecht für meine Mutter aus und um", erklärt der Hüttersdorfer. "Dabei ist ein uraltes verrostetes Luftgewehr meines Opas aufgetaucht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es noch funktioniert. Jedenfalls ist es nicht meins." kni