1. Saarland
  2. Saarlouis

Hommage an Felix Mendelssohn-Bartholdy

Hommage an Felix Mendelssohn-Bartholdy

Überherrn. Im Jahr 2009 feiert die internationale Musikwelt den 200. Geburtstag von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Anlass für die Kirchenchöre St. Monika/Überherrn-Wohnstadt und St. Peter/Bisten, dem "Mozart des 19. Jahrhunderts" an diesem Sonntag, 5. Juli, um 17 Uhr in der Kirche St. Monika Wohnstadt ein Konzert zu widmen

Überherrn. Im Jahr 2009 feiert die internationale Musikwelt den 200. Geburtstag von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Anlass für die Kirchenchöre St. Monika/Überherrn-Wohnstadt und St. Peter/Bisten, dem "Mozart des 19. Jahrhunderts" an diesem Sonntag, 5. Juli, um 17 Uhr in der Kirche St. Monika Wohnstadt ein Konzert zu widmen. Wohl jeder kennt Musik von Felix Mendelssohn-Bartholdy, vielleicht ohne es zu wissen. Der "Hochzeitsmarsch" aus seiner Schauspielmusik zur Shakespeare-Komödie "Ein Sommernachtstraum" untermalt allein in mehr als 100 Filmen den Weg der Brautpaare zum Altar. Geboren am 3. Februar 1809 in Hamburg, begann er mit neun Jahren zu komponieren, seine erste Sinfonie für Streicher schrieb er mit zwölf und er gilt ebenso als entscheidender Wiederentdecker der Werke Johann Sebastian Bachs. Zur Mitwirkung an diesem Geburtstagskonzert haben die Kirchenchöre die Sopranistin Anne Kathrin Fetik, Alexander Mayer an der Orgel und den Frauenchor Cantilena gewonnen. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Marita Grasmück-Fetik, die auch Dirigentin aller drei Chöre ist. Konzerthöhepunkte werden Stücke aus dem Elias-Oratorium, darunter "Fürchte dich nicht", und der Schlusschor "Herr unser Herrscher" sein. Der Frauenchor Cantilena wird zusätzlich mit drei Kompositionen an Joseph Rheinberger erinnern, der vor 170 Jahren geboren wurde. red Der Eintritt ist frei, Spenden kommen den Pfarreien zugute.