Handball-Saarlandliga Warum der Tabellendritte in der besten Position ist

Merzig/Saarlouis · Fällt an diesem Freitag Vorentscheidung im Titel-Kampf der Handball-Saarlandliga? Die HG Saarlouis II empfängt Spitzenreiter Merzig/Hilbringen.

 Dominik Aatz (im grünen Trikot) freut sich auf das Topspiel. Er sagt: „Sollten wir gewinnen, stehen die Chancen auf den Titel gut.“ Und das ist noch untertrieben.

Dominik Aatz (im grünen Trikot) freut sich auf das Topspiel. Er sagt: „Sollten wir gewinnen, stehen die Chancen auf den Titel gut.“ Und das ist noch untertrieben.

Foto: Christine Funk

Es ist angerichtet. An diesem Freitag um 20.15 Uhr wird die Stadtgartenhalle in Saarlouis zum Magneten für Handball-Liebhaber. Die HG Saarlouis II, die jüngste Mannschaft in der Saarlandliga, jenes Team, das sich binnen eines Jahres von einem Abstiegskandidaten zum Titelanwärter entwickelt hat, lädt ein. Sie erwartet den Tabellenführer, der zuletzt etwas schwächelte (wir berichteten), aber nach perfekter Hinrunde immer noch auf Platz eins steht und seine Restchance auf den Meistertitel ergreifen möchte: den HSV Merzig/Hilbringen. In diesem Duell kann eine Vorentscheidung um den Titel fallen.