HG Saarlouis II bleibt in der Saarlandliga klare Spitze

HG Saarlouis II bleibt in der Saarlandliga klare Spitze

Saarlouis. In einem Saarland-Liga-Spitzenspiel, das keines war, fegten die Handballer der HG Saarlouis II den Lokalrivalen HC Dillingen-Diefflen mit 38:24 aus der Steinrauschhalle. Das Team von Trainer Dirk Mathis dominierte in seinem zweiten Heimspiel von der ersten Minute an und profitierte dabei von der löchrigen Abwehr der völlig überforderten Gäste

Saarlouis. In einem Saarland-Liga-Spitzenspiel, das keines war, fegten die Handballer der HG Saarlouis II den Lokalrivalen HC Dillingen-Diefflen mit 38:24 aus der Steinrauschhalle. Das Team von Trainer Dirk Mathis dominierte in seinem zweiten Heimspiel von der ersten Minute an und profitierte dabei von der löchrigen Abwehr der völlig überforderten Gäste. Allein Diefflens zehnfacher Torjäger Kevin Herrmann vermochte es an diesem Abend, die sichere Abwehr des Tabellenführers zu knacken. Nach dem Ausfall von Andreas Becker (Platzwunde am Kopf), Mike Ferber (geprellte Schulter) und Mirko Weisgerber (knickte um) ergab sich Diefflen seinem Schicksal. Nach dem vierten Sieg im vierten Spiel hat die HG Saarlouis II die Tabellenführung (8:0 Punkte, 143:107 Tore) gefestigt. Punktgleich aber mit schlechterem Torverhältnis folgt der SV Zweibrücken II auf Platz zwei. Diefflen (4:4 Punkte) ist nach der Schlappe auf Platz fünf zurückgefallen. Vom vorletzten auf den neunten Platz verbesserte sich Aufsteiger HC Überherrn nach dem 29:23-Erfolg bei Schlusslicht Birkenfeld. Bei dem ersten Sieg in der höheren Spielklasse bestach der Liga-Neuling besonders durch eine aggressive Abwehrarbeit. Bis zur 22. Minute (8:8) verlief das Match ausgeglichen. Zur Pause hatte sich der HC Überherrn aber einen 15:12-Vorsprung herausgespielt, den er in der zweiten Halbzeit sogar auf sieben Tore ausbaute. Der erste Sieg war zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. An diesem Wochenende finden in der Saarlandliga keine Spiele statt. ros