Heftiger Ehestreit löst Polizeieinsatz aus

Heftiger Ehestreit löst Polizeieinsatz aus

Hülzweiler. Ein handfester Streit zwischen Eheleuten aus Hülzweiler hat in der Nacht zu Montag einen Polizei-Einsatz erfordert. Wie jetzt er bekannt wurde, rief ein Familienangehöriger um 2.10 Uhr die Polizei an: Der betrunkene 59-jährige Familienvater sei gegenüber seiner Ehefrau handgreiflich geworden

Hülzweiler. Ein handfester Streit zwischen Eheleuten aus Hülzweiler hat in der Nacht zu Montag einen Polizei-Einsatz erfordert. Wie jetzt er bekannt wurde, rief ein Familienangehöriger um 2.10 Uhr die Polizei an: Der betrunkene 59-jährige Familienvater sei gegenüber seiner Ehefrau handgreiflich geworden. Zunächst war von einem Schuss die Rede, was sich bei späteren Ermittlungen nicht bestätigen ließ, wie Peter Groß von der Polizei Bous mitteilte. Zwar sei im Haus eine Patrone gefunden worden. Sie sei jedoch neu gewesen und wurde nicht abgefeuert. Beim Eintreffen der Polizei flüchtete der 58-Jährige über den Garten, kam später freiwillig mit dem Taxi zurück und konnte zur Vernehmung abgeführt werden. Gegen ihn wird ermittelt, den Besitz einer Waffe streitet er ab. Die Beamten sprachen ihm ein Rückkehrverbot aus, eine Art Hausverbot zum Schutz vor häuslicher Gewalt. Das Rückkehrverbot darf laut Paragraf 12, Absatz zwei des Saarländischen Polizeigesetzes maximal für zehn Tage ausgesprochen werden. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung